Süddeutsche Zeitung

Gigantischer Empfang:Real Madrid im Ronaldo-Fieber

Gefeiert wie ein Popstar: Cristiano Ronaldo ist in Madrid angekommen. 80.000 Fans jubelten dem teuersten Fußballer der Welt bei der Vorstellung im Santiago-Bernabéu-Stadion zu.

80.000 Fans im Estadio Santiago Bernabeu haben Real Madrids neuem Superstar Cristiano Ronaldo einen begeisternden Empfang bereitet. "Ich bin sehr glücklich, bei Real zu sein. Für mich geht ein Kindheitstraum in Erfüllung, hier zu spielen", sagte der portugiesische Stürmerstar, der für 94 Millionen Euro von Manchester United nach Madrid gekommen ist.

Bei seinem ersten Auftritt wurde der 24-Jährige von den Fußball-Idolen Alfredo di Stefano und Eusebio begleitet. Der Funke zu den Fans sprang sofort über, als Ronaldo in kompletter Fußball-Kluft mit der Rückennummer 9 den klassischen Real-Schlachtruf anzählte. "Eins, zwei, drei", sagte Ronaldo - "Hala Madrid" (Vorwärts Madrid), schallte es aus 80.000 Kehlen zurück.

"Für Real Madrid ist es eine Ehre, einen der besten Spieler aller Zeiten jetzt bei uns zu haben", sagte Real-Präsident Florentino Perez, der nach seiner Rückkehr mit Ronaldo, dem Brasilianer Kaka (65 Millionen) und dem Franzosen Karim Benzema (35 Millionen) eine zweite Ära der "Galaktischen" einläuten will.

Um 19.00 Uhr hatte Ronaldo im Beisein aller 15 Real-Vorstände in den Geschäftsräumen des Vereins seinen Sechsjahresvertrag unterschrieben, bevor er sich um 21.00 Uhr erstmals seinen neuen Fans präsentierte. Noch am Abend begann der offizielle Verkauf des neuen Ronaldo-Trikots mit der Nummer 9.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.103396
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
sid/af/luw
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.