bedeckt München 16°

Ausschreitungen:Gewalt bei der Fußball-EM - Gericht verurteilt drei Russen zu Haftstrafen

Russische Hooligans

Im EM-Spiel zwischen Russland und England kommt es zu schweren Ausschreitungen.

(Foto: dpa)

Nach den heftigen Krawallen in Marseille müssen drei russische Hooligans ins Gefängnis. 20 Randalierer sollen am Montag abgeschoben werden.

Wegen ihrer Beteiligung an den Ausschreitungen bei der Fußball-EM in Frankreich sind drei Russen zu Haftstrafen verurteilt worden. Ein französisches Gericht verhängte am Donnerstag gegen einen der Fans zwei Jahre Gefängnis, gegen einen weiteren 18 Monate und gegen den dritten zwölf Monate.

Zuvor hatte der Präfekt der Region Marseille, Stéphane Bouillon, erklärt, dass 20 Russen, die an den Ausschreitungen beteiligt waren, am kommenden Montag abgeschoben werden sollen. Insgesamt seien 43 russische Fans am Dienstag nahe der Stadt Mandelieu in einem Bus gestoppt und festgenommen worden.

Die Russen hatten sich am vergangenen Samstag Straßenschlachten mit englischen Fans geliefert. Zwei der Briten wurden ebenfalls schon zu Haftstrafen verurteilt, allerdings nur zu zwei beziehungsweise drei Monaten.

© sz.de/schma

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite