Süddeutsche Zeitung

Galopp:Fantastic Moon startet beim Arc de Triomphe

Drei deutsche Pferde starten am kommenden Sonntag beim berühmtesten Galopprennen der Welt. Nach Mr Hollywood und Sisfahan wurde nun auch Derbysieger Fantastic Moon für den mit fünf Millionen Euro dotierten Prix de l'Arc de Triomphe auf dem berühmten Hippodrome de Longchamp in Paris nachgemeldet. Die Besitzer ließen sich die verspätete Meldung 120.000 Euro kosten. Der von Sarah Steinberg in München trainierte Hengst geht mit Jockey Rene Piechulek an den Start. Piechulek hatte 2021 mit dem deutschen Hengst Torquator Tasso sensationell den Arc gewonnen. Torquator Tasso war der dritte deutsche Sieger des Rennens nach Star Appeal 1975 und der Ausnahmestute Danedream 2011. Damit die Nachmeldung nicht zu einem Minusgeschäft wird, muss Fantastic Moon mindestens Fünfter werden. Der Hengst, zuletzt Sieger im Prix Niel, einem der wichtigsten Tests für den Arc, zählt am Sonntag zur erweiterten Favoritengruppe.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6258415
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/sid/lib
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.