Fußballbücher Löws Ratgeber für den niveavollen Mann

Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez schmökert (eventuell) im Körperpflege-Ratgeber von Jogi Löw.

(Foto: imago sportfotodienst)

Die besten, nicht erschienenen Fußballbücher des Jahres 2016. Unterteilt in dicke und dünne Bücher.

Gesammelt von Christof Kneer und Philipp Selldorf

Im Jahr 2016 sind viele hervorragende Fußball-Bücher erschienen. Einige von ihnen haben monatelang die Debatten im Land geprägt, andere sind zu Unrecht in der Nische gelandet und nur einem kleinen Publikum bekannt geworden. Damit Sie, liebe Leser, auf den Silvesterpartys mitreden können, wenn es um "gute Bücher" geht, hier eine Sammlung der wichtigsten Neuerscheinungen des Jahres, aus praktischen Gründen unterteilt in "dicke Bücher" und "dünne Bücher".

Dicke Bücher

Gianni Infantino: "Darm mit Charme" - die Blähungen des Weltfußballs. Alles über ein unterschätztes Organ.

Michael Preetz (Hrsg.): "Ich war noch niemals in Berlin" / die Pokalgeschichte von Hertha BSC - eine Tragödie in mehreren Dutzend Akten.

Karl-Heinz Rummenigge: "Das Kapital" - am Ende des Tages eine offene und ehrliche Neuauflage.

Bernd Hollerbach: "Dahin gehen, wo es wehtut" / Magazin für Abwehrspieler und Fachmetzgereien (Sammelband).

Prof. Dr. Ralf Rangnick: "Nur weil ich alles besser weiß, bin ich doch kein Besserwisser" - ein Plädoyer in eigener Sache. Erschienen im Selbstverlag.

Thomas Tuchel: "Das große Fressen"; FSK ab 18 Jahre.

Joachim "Jogi" Löw: "Mein Traumteam der Pflegeprodukte" - ein Ratgeber für den niveavollen Mann.

Fußball Das traditionelle England fremdelt mit Pep
Ex-Bayern-Trainer

Das traditionelle England fremdelt mit Pep

Zwischen dem Ballbesitz-Lehrer Pep Guardiola und dem körperbetonten englischen Fußball tobt ein Kulturkampf - der frühere Bayern-Coach muss sich ständig verteidigen.   Von Sven Haist

Felix Magath: "Unter Kreuz und Knute" - aktualisierte Neuauflage des Klassikers.

Felix Magath: "1001 ganz legale Transfertricks" - neu, jetzt auch mit praktischen Tipps für den chinesischen Markt.

Felix Magath: "Alle meine Transfers"; von A wie Ali Karimi bis Z wie Zwetschge Misimovic, zwölf Bände; 256 Euro zuzüglich Vermittlungsprovision.

Arjen Robben: "Der große Pschyrembel" - neues klinisches Wörterbuch von Adduktorenzerrung bis Zehennagel, eingewachsen (Neuauflage mit einem Vorwort von Marco Reus).

Dietmar Beiersdorfer: "Nieten in Nadelstreifen" - wie die Aufsichtsräte den Hamburger SV kaputt gemacht haben. Ein Drama.

Carlo Ancelotti: "Tortellini in Brodo" - die Kochkonzepte des Meistertrainers aus der Emilia Romagna (mit keinem Vorwort von Thomas Tuchel).

Reiner Calmund: "Dinner for one" - eine Lebensgeschichte. Schwerer Wälzer.

Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt: "Der Alchimist" - geheime Einblicke in die Hexenküche. Eine romantische Novelle.

Lars und Sven Bender: "Verbeult, verkratzt, verschrammt", Untertitel: die Leiden der jungen Benders - ein Arztbrief- Roman.

Rudolf Völler: "Besuch der alten Dame" - Familienschwank mit Tante Käthe.

Friedrich Schiller: "Die Räuber" - Sturm-und-Drang-Theater über die Spielerberater der Fußball-Bundesliga.

Dietrich Mateschitz: "Per Anhalter durch die Galaxis" - ein unerwünschter Höhenflug. Science-fiction-Satire.

Tim Wiese: "Körperwelten" - opulenter Bildband.

Hamburger SV: "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" - dicke Familiensaga mit umfangreichem Namensverzeichnis (von Arnesen, Frank, bis Zinnbauer, Joe).

Dünne Bücher

Carlo Ancelotti: "4-3-3. Das Spielkonzept des Meisterkochs."

Mario Götze: "Wer bin ich - und wenn ja, warum?" - ein philosophischer Kurztrip ins eigene Ich. Falsche neun Seiten.

Sepp Blatter: "Das habe ich falsch gemacht" - der Fifa-Papst und seine schonungslose Abrechnung mit sich selbst. Reclam, anderthalb Seiten.

Giacomo Petralito: "Jetzt rede ich" - mit einem Vorwort von Klaus Allofs. Reclam, eineinviertel Seiten.

Julian Draxler: "Meine wunderbaren Jahre in Wolfsburg."

Karl Heinz Rummenigge/Hans-Joachim Watzke: "Kampf der Häuptlinge" - lustiger Kurzcomic, mit Illustrationen von Albert Uderzo und Dieter Hoeneß.

Timo Werner (mit Arjen Robben): "Das Flugverhalten der Zugvögel am Beispiel der Mehl-, Rauch-, Ufer- und Felsenschwalben" - naturkundliche Abhandlung mit einem geflügelten Vorwort von Andreas "Andy" Möller.

Norbert Meier: "Meine besten Spielzüge als Trainer von Darmstadt 98" - einseitiges Fachbuch.

Cathy Fischer (mit Mats Hummels): "Blondinen bevorzugt" - ein Bildband.

Nicklas Bendtner & Max Kruse: "Der große kicker-Knigge". Benimmregeln für eine öffentlich gewordene Branche (null Seiten).

Aílton Gonçalves da Silva: "Deutschstunde" - erschienen im Musse-guck- musse-konzentrier-Verlag.

Torsten Frings: "Räuber Hotzenplotz" - ein Büchlein für ungezogene Kinder.

Karl-Heinz Rummenigge: "Noch'n Gedicht" - Lyrik für Anfänger.

Gesammelt von Christof Kneer und Philipp Selldorf.

FC Bayern München Ribéry, der Weltklasse-Straßenkicker

FC Bayern

Ribéry, der Weltklasse-Straßenkicker

"Ich darf nie vergessen, wie ich als Junge auf der Straße war": Ein Treffen mit Franck Ribéry, den die Fans lieben. Den beim FC Bayern aber nicht alle Trainer verstanden haben.   Von Benedikt Warmbrunn