Fußball:Zum dritten Mal: Trainer Halilhodžić kurz vor WM beurlaubt

Fußball
Rund drei Monate vor WM-Start in Katar ist Vahid Halilhodžić als Nationaltrainer Marokkos beurlaubt worden. Foto: Kimimasa Mayama/EPA/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rabat (dpa) - Trotz erfolgreicher Qualifikation ist der bosnische Trainer Vahid Halilhodžić zum dritten Mal in seiner Karriere kurz vor dem Start einer Fußball-WM beurlaubt worden.

Obwohl der 69-Jährige das Nationalteam Marokkos zur Weltmeisterschaft in Katar geführt hatte, wurde er vom Verband freigestellt. Gründe für die einvernehmliche Trennung seien "Meinungsverschiedenheiten und unterschiedliche Vorstellungen". Rund drei Monate vor dem Turnier müssen sich die Marokkaner damit einen neuen Coach suchen.

Für Halilhodžić ist eine Beurlaubung kurz vor einer WM nichts Neues. Die Elfenbeinküste hatte er zur WM 2010 in Südafrika geführt, wurde kurz vor dem Turnier aber ebenfalls freigestellt. Genauso gelang ihm mit Japan die Qualifikation für die WM 2018 in Russland, wenige Wochen vor Turnierstart trennte sich aber auch der japanische Verband von ihm.

© dpa-infocom, dpa:220811-99-353671/4

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB