Fußball-WM: Weisheiten"Da gehe ich chloroform"

Ein Kolumbianer als Klobürste, unschwedische Holländer, Sex-Verbot in der Halbzeit und Hass im heimischen Wohnzimmer: betäubende Weisheiten der Fußball-WM-Historie. In Bildern.

Ein Kolumbianer als Klobürste, Sex-Verbot in der Halbzeit und Hass im heimischen Wohnzimmer - betäubende Weisheiten der WM-Historie. In Bildern.

"Die Breite an der Spitze ist dichter geworden."

Berti Vogts, ehemaliger Bundestrainer und Ehrenvorsitzender der Mönchengladbacher Geometrie-Freunde.

"Sex vor einem Spiel? Das können meine Jungs halten, wie sie wollen. Nur in der Halbzeit, da geht nichts."

Berti Vogts duldet freie Liebe - mit Einschränkungen.

"Wenn ich übers Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er."

Berti Vogts erkennt messianische Züge - bei sich selbst.

"Hass gehört nicht ins Stadion. Die Leute sollen ihre Emotionen zu Hause in den Wohnzimmern mit ihren Frauen ausleben."

Eheberatung Vogts, von führenden Wutforschern empfohlen.

Bild: AP 2. Juni 2010, 17:432010-06-02 17:43:22 © sueddeutsche.de/mikö/aum