bedeckt München 12°

Fußball-WM: Rekorde:Größer, älter, weiter

Wer schoss die meisten Tore bei Fußball-Weltmeisterschaften? Wer machte die meisten Spiele? Wo sahen die meisten Zuschauer zu? Und in welcher Statistik schnitt Lothar Matthäus am besten ab? WM-Rekorde im Überblick.

18 Bilder

Zuckerzauber mit Schattenseiten: In Rio prallen Welten aufeinande

Quelle: dpa

1 / 18

Die ewige WM-Tabelle ist so etwas wie die Hitliste der erfolgreichsten Fußballnationen. Mit fünf WM-Titeln führt Brasilien souverän vor Deutschland und Italien - und das obwohl der DFB nur drei Weltmeisterschaften gewann, Italien aber vier. Entscheidend für die Wertung sind die erreichten Punkte durch Siege (drei Punkte) und Remis (ein Punkt). Und da liegt Deutschland mit 186 weit vor der Squadra Azzura (153).

Lothar Matthäus

Quelle: SZ

2 / 18

Was die Anzahl der absolvierten WM-Spiele betrifft, liegt ein Deutscher klar vorne: Lothar Matthäus bestritt in seiner langen Karriere insgesamt 25 WM-Partien und verweist damit Paolo Maldini (23), Diego Maradona, den Polen Wladyslaw Zmuda und Uwe Seeler (je 21) auf die Plätze. Franz Beckenbauer kommt auf "nur" 18 Einsätze.

WM 2006 - Brasilien - Australien

Quelle: dpa

3 / 18

Der Rekordtorschütze bei Weltmeisterschaften ist der Brasilianer Ronaldo. Bei seinen vier WM-Teilnahmen (1994-2006) erzielte "Il Phenomeno" insgesamt 15 Tore. Gerd Müller kam bei nur zwei Teilnahmen auf 14 Treffer. Miroslav Klose könnte bei idealem WM-Verlauf mit Ronaldo gleichziehen. Ihm fehlen fünf Torerfolge zur Marke des Brasilianers.

Norman Whiteside

Quelle: SZ

4 / 18

Der jüngste Akteur, der jemals WM-Luft schnuppern durfte, ist nicht Ronaldo (er spielte 1994 als 17-Jähriger keine Sekunde), sondern der Nordire Norman Whiteside. Bei der WM 1982 in Spanien kam er im Alter von 17 Jahren und 42 Tagen gegen Jugoslawien zum Einsatz.

Roger Milla

Quelle: SZ

5 / 18

Wo ein WM-Junior ist, muss es auch einen WM-Senior geben: Kameruns Sturm-Dino Roger Milla ließ sich 1994 nicht von seinen 42 Lebensjahren abhalten, für sein Land zu spielen - und er erzielte sogar noch einen Treffer, womit er sich neben dem Titel des ältesten WM-Spielers auch die Auszeichnung des betagtesten WM-Torschützen zu eigen machte.

PELE - WELTFUßBALLER DES JAHRHUNDERTS

Quelle: dpa

6 / 18

Zum jüngsten WM-Torschützen wurde wiederrum die brasilianische Ikone Pelé im Jahr 1958. Mit nur 17 Jahren und 239 Tagen gelang ihm im Viertelfinale gegen Wales sein erstes WM-Tor. Bis heute traf bei einem Weltturnier kein jüngerer Profi.

Hakan Sükür

Quelle: Bongarts/Getty Images

7 / 18

Das schnellste Tor der WM-Geschichte geht auf das Konto des türkischen Stürmerstars Hakan Sükür (re.). 2002 traf der Galatasaray-Held im Spiel um Platz drei gegen Südkorea nach nur elf Sekunden.

Oleg Salenko

Quelle: SZ

8 / 18

Einsamer Spitzenreiter in der Kategorie meiste Tore in einer WM-Partie ist der Russe Oleg Salenko. 1994 netzte er gegen Kamerun fünf Mal ein. Vier Tore in einem Spiel gelangen unter anderem dem Spanier Emilio Butragueño sowie Portugals Idol Eusébio.

WM 1982: Ungarn - El Salvador

Quelle: SZ

9 / 18

Vom österreichischen Verteidiger Anton Pfeffer ist beim Halbzeitstand von 0:6 in einem Spiel gegen Spanien der Satz überliefert: "Hoch g'winna wer'ma nimma!" Das Spiel endete 0:9. Ob die El Salvadorianer die höchste WM-Niederlage gegen Ungarn (1:10, 1982) ähnlich humorvoll kommentierten?

WM 1954: Österreich - Schweiz

Quelle: SZ

10 / 18

Dieser Rekord geht an Österreich: Beim 7:5 gegen die Schweiz fielen 1954 die meisten Tore in einem WM-Spiel.

Peter Shilton

Quelle: SZ

11 / 18

Die meisten Spiele eines Torwarts ohne Gegentor brachte der Engländer Peter Shilton (1982-1990) zustande. Zehn WM-Endrundenspiele blieb er unbezwungen. Dasselbe gelang ...

FIFA WM 2006: Brasilien - Frankreich

Quelle: ddp

12 / 18

... zwischen 1998 - 2006 dem französischen Glatzkopf Fabien Barthez.

WALTER ZENGA

Quelle: AP

13 / 18

Der Torwart mit der längsten Serie ohne Gegentor in Minuten während eines Turniers ist der Italiener Walter Zenga. 1990 hielt er seinen Kasten insgesamt 518 Spielminuten am Stück sauber.

Toni Schumacher

Quelle: SZ

14 / 18

Die meisten WM-Elfmeter hielt der Deutsche Harald "Toni" Schumacher. Bei seinen beiden WM-Teilnahmen 1982 und 1986 parierte der Kölner vier Strafstöße.

-

Quelle: AP

15 / 18

Die höchste Zuschauerzahl eines Turniers gab es 1994 in den USA: Im Schnitt kamen 69.000 Fans in die Stadien.

FUßBALL-WM '50: FINALE BRASILIEN - URUGUAY 1:2

Quelle: dpa

16 / 18

Die meisten Zuschauer bei einem WM-Spiel gab es 1950. Den Klassiker Brasilien gegen Uruguay sahen um die 200.000 Fans.

MÜLLER WIRD NACH WM-FINALE 1974 GEFEIERT

Quelle: dpa

17 / 18

Die meisten WM-Spiele als Trainer erlebte Deutschlands Bundestrainer Helmut Schön. In insgesamt 25 Spielen coachte er das DFB-Team bei Weltmeisterschaften.

ZAGALLO LEONARDO

Quelle: ag.ap

18 / 18

Der Brasilianer Mario Zagallo (im Bild) und Franz Beckenbauer sind die einzigen, die sowohl als Spieler wie auch als Trainer den Cup holten. Während Zagallo 1958 und 1962 an der Seite von Pelé triumphierte und 1994 als Trainer Weltmeister wurde, gewann Beckenbauer die WM 1974 als Libero sowie die WM 1990 als DFB-Teamchef.

© sueddeutsche.de/jbe/mikö
Zur SZ-Startseite