Fußball-Weltverband:Blatter: "Habe mit Gianni in der Weihnachtszeit noch Glühwein getrunken"

  • Gianni Infantino ist neuer Präsident des Fußball-Weltverbands Fifa.
  • Der 45 Jahre alte Schweizer beerbt seinen Landsmann Sepp Blatter, von dem er als "würdiger Nachfolger" bezeichnet wird.
  • Der DFB zeigt sich "froh und erleichtert", von Bayern-Vorstandschef Rummenigge kommen kritische Töne.

Von Martin Schneider, Alexander Mühlbach und Matthias Schmid

Der Wahltag zum Nachlesen im Liveblog:

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB