bedeckt München 25°

Fußball:Vertrag von Dynamo-Sportchef Minge wird nicht verlängert

2. Bundesliga
Ralf Minge, Sportgeschäftsführer von Dynamo Dresden, steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Robert Michael/dpa-Pool/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Dresden (dpa) - Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden und Sportgeschäftsführer Ralf Minge gehen zum Saisonende getrennte Wege. Der zum 30. Juni auslaufende Vertrag des 59-Jährigen werde nicht verlängert, gaben die Sachsen am Montagabend bekannt. "Nach mehr als sechs sportlich und finanziell als historisch zu betrachtenden, aber auch kräftezehrenden Jahren bestand für beide Seiten nun nicht mehr die volle Überzeugung, den bisherigen Weg in der bestehenden Form gemeinsam fortsetzen", hieß es in einer Vereinsmitteilung.

Der Aufsichtsrat habe als Ergebnis von "tiefgründigen Erörterungen" beschlossen, die Stelle des Geschäftsführers Sport neu auszuschreiben. Grund dafür sind die sportlichen Misserfolge der vergangenen beiden Jahre. Dynamo ist aktuell Letzter. Zudem hoffe das Gremium, dass Minge dem Verein "in einer geeigneten Form" verbunden bleibe.

Minge war von 1981 bis 1991 Stürmer beim damaligen DDR-Oberligisten. Von 2007 bis 2009 war er erstmals Dynamos Sportgeschäftsführer, seit 2014 ist der ehemalige Spieler erneut für die sportliche, strategische und konzeptionelle Entwicklung der Lizenzspielermannschaft und der Nachwuchs-Akademie verantwortlich.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite