bedeckt München 20°
vgwortpixel

Fußball-Transfers:HSV vor Verpflichtung von Kostic

VfB Stuttgart's Kostic celebrates after scoring a goal against FSV Mainz 05 in Bundesliga soccer match in Stuttgart

Filip Kostic wird wohl zum HSV wechseln.

(Foto: REUTERS)

Der Serbe vom VfB Stuttgart wird in Hamburg zum Medizincheck erwartet. Juventus bezahlt angeblich eine Fabelsumme für Gonzalo Higuain. Frankfurt verpflichtet einen Spieler von ManUnited.

Hamburger SV: Filip Kostic vom Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart steht kurz vor einem Wechsel zum Hamburger SV. Der Außenangreifer wird beim Bundesligisten zum Medizincheck erwartet. Das teilte der HSV am Sonntag mit. Der 23 Jahre alte Serbe war auch bei anderen Clubs im Gespräch. Für den Absteiger VfB absolvierte er 59 Erstliga-Spiele. Kostic soll geschätzte 14 Millionen Euro Ablöse kosten. Bundesliga-Nordrivale VfL Wolfsburg war vorher aus dem Wettbieten um den Spieler ausgestiegen. Das bestätigte Manager Klaus Allofs am Sonntag am Rande des VfL-Trainingslagers in Bad Ragaz.

Juventus Turin: Der deutsche Weltmeister Sami Khedira bekommt bei Juventus Turin anscheinend einen hochkarätigen und äußerst kostspieligen Mannschaftskollegen. Der argentinische Nationalstürmer Gonzalo Higuain, im WM-Finale 2014 in Rio de Janeiro Deutschland unterlegen, soll dem italienischen Rekordmeister übereinstimmenden Medienberichten zufolge 94,7 Millionen Euro Ablöse wert sein.

Der 28-Jährige vom SSC Neapel hat laut Sky Sports bereits seinen Medizincheck in Turin absolviert. Er soll einen Vierjahresvertrag erhalten. Kommt der Deal zustande, wäre es nach dem Transfer von Gareth Bale zu Real Madrid (100 Millionen Euro) der zweitteuerste Wechsel der Fußball-Geschichte. Damit würde auch der Abschied des französischen Nationalspielers Paul Pogba von Juventus noch wahrscheinlicher. Pogba steht angeblich vor einem Wechsel zu Manchester United, es ist eine Ablöse von mehr als 100 Millionen Euro im Gespräch.

Eintracht Frankfurt: Der Bundesligist hat Rechtsverteidiger Guillermo Varela von Manchester United verpflichtet. Der uruguayische U 20-Nationalspieler kommt auf Leihbasis an den Main, wie der Fußball-Bundesligist am Samstag mitteilte. Der Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2017. "Guillermo Varela ist ein sehr talentierter, junger Spieler, der seine Qualitäten bereits bei zwei absoluten Spitzenklubs unter Beweis gestellt hat", sagte Sportdirektor Bruno Hübner in einer Pressemitteilung. Der 23-Jährige war 2014/2015 an die zweite Mannschaft von Real Madrid ausgeliehen. Varela war 2013 mit Uruguay Vizeweltmeister bei den U 20-Junioren, seit diesem Jahr gehört er zum Kader der A-Nationalmannschaft. In der abgelaufenen Premier-League-Saison kam er zu fünf Spielen. Der Neuzugang ist bereits im Testspiel an diesem Samstag gegen den SV Wehen Wiesbaden spielberechtigt.

England Englands neuer Nationaltrainer will's den Schnöseln zeigen
Neuer England-Coach Sam Allardyce

Englands neuer Nationaltrainer will's den Schnöseln zeigen

Sam Allardyces, genannt "Big Sam", durfte nie ein Spitzenteam trainieren. Bei den Three Lions will er sich mit seinen speziellen Methoden beweisen.   Von Raphael Honigstein

Lazio Rom: Miroslav Kloses Ex-Verein hat den belgischen Nationalspieler Jordan Lukaku verpflichtet. Beide Parteien einigten sich auf einen Vierjahresvertrag. Lukaku unterzog sich bereits am Freitag den medizinischen Checks und stößt anschließend in Lazios Sommer-Trainingslager im norditalienischen Auronzo di Cadore zum Team. Der 22 Jahre alte Außenverteidiger stand gemeinsam mit seinem älteren Bruder Romelu vom FC Everton im Kader für die Fußball-EM in Frankreich und kam dort im Viertelfinale gegen Wales (1:3) zum Einsatz. Bei Lazio soll Lukaku rund 900.000 Euro pro Saison kassieren.