bedeckt München 25°

Fußball-Transfers:Hamit Altintop nach Darmstadt: "Etwas Besonderes"

-

Früher Bayern, heute Darmstadt: Hamit Altintop.

(Foto: afp)

Der frühere Bayern-Profi macht mit seinem Wechsel Darmstadt stolz. Dafür findet Änis Ben-Hatira einen neuen Verein - auch Augsburg holt einen alten Bekannten.

Darmstadt 98: Ex-Bayern-Profi Hamit Altintop hat beim SV Darmstadt 98 einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Das gab das Schlusslicht der Fußball-Bundesliga am Dienstagabend bekannt. Der 34 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler, der zudem auf der Außenbahnposition spielen kann, war auch für den FC Schalke 04, Bayern München, Real Madrid und Galatasaray Istanbul aktiv. Er bringt unter anderem die Erfahrung von 176 Bundesliga-Spielen (15 Tore) sowie 84 Länderspielen für die Türkei mit.

Anfang Januar hatte er seinen Vertrag bei Gala aufgelöst.Darmstadts Trainer Torsten Frings freute sich über den Neuzugang: "Dass so ein Spieler zu Darmstadt 98 kommt, mit solch einer Vita, Erfahrung und Ausstrahlung, ist sicher etwas Besonderes. Wir freuen uns sehr, dass Hamit mit uns das vermeintlich Unmögliche schaffen will." Altintop erklärte, die Mannschaft habe bereits in den vergangenen Jahren bewiesen, zu was sie in der Lage sei. "Jetzt haben wir 16 Spiele vor uns, in denen wir alles versuchen werden. Darauf freue ich mich."

FC Augsburg: Der Bundesligist hat Moritz Leitner vom Serie-A-Klub Lazio Rom verpflichtet. Die Italiener verkündeten den Verkauf des Spielers am Dienstag auf ihrer Homepage, eine Bestätigung der Augsburger fehlte zunächst. Der 24 Jahre alte Mittefeldspieler war erst im vergangenen Sommer von Borussia Dortmund zu Lazio gewechselt, konnte sich da aber nicht durchsetzen und brachte es nur auf zwei Einsätze. Die Ablöse für Leitner, der in Rom einen Vertrag bis 2021 besitzt, soll rund 1,5 Millionen Euro betragen.Leitner war in der Saison 2010/11 schon einmal für einige Monate beim FCA unter Vertrag gestanden, hatte in dieser Zeit wegen einer Ellbogenverletzung aber nur neun Bundesligaspiele absolviert. In der Bundesliga spielte er zudem für Dortmund (51) und den VfB Stuttgart (40).Leitner könnte am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) im Heimspiel gegen Werder Bremen seinen Einstand beim Liga-Zwölften geben. Verzichten muss FCA-Trainer Manuel Baum dagegen auf Jan Moravek, der sich beim 2:1 in Wolfsburg am Samstag eine Oberschenkelverletzung zuzog und wohl zwei bis drei Wochen ausfällt.

Änis Ben-Hatira: Der ehemalige Darmstädter Bundesliga-Profi Änis Ben-Hatira hat einen neuen Verein gefunden. Der 28-Jährige wechselt zum türkischen Erstligisten Gaziantepspor. Vereinspräsident Ibrahim Kizil bestätigte die Verpflichtung am Dienstag. Er ließ zugleich durchblicken, dass die Vorgeschichte, die zu Ben-Hatiras Aus beim Bundesligisten geführt hatte, eine Rolle spielte. "Unser Land heißt Muslime bedingungslos willkommen", sagte Kizil laut der türkischen Nachrichtenagentur DHA in einer schriftlichen Mitteilung. "Wir sind Hatira beigestanden und haben den Transfer vollzogen."

In der Hinrunde spielte Ben-Hatira noch für den Bundesligisten Darmstadt 98. Doch nachdem sein Engagement beim umstrittenen islamischen Verein Ansaar International bekannt geworden war, kam es vergangene Woche zum Ende der Zusammenarbeit. Die Organisation soll nach einem Bericht des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes "fest mit der deutschen Salafisten-Szene verwoben" sein.Ben-Hatiras neuer Verein kämpft um den Klassenerhalt und steht mit nur elf Punkten auf dem letzten Platz der Süper Lig.

VfB Stuttgart: Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart hat neben Defensivspezialist Ebenezer Ofori am letzten Tag der Transferperiode auch Josip Brekalo vom VfL Wolfsburg geholt. Der kroatische U21-Nationalspieler werde zunächst für die Rückrunde ausgeliehen, teilten die Schwaben am Dienstag mit. Falls der VfB aufsteigt, verlängert sich die Ausleihe um ein weiteres Jahr.

Brekalo war im vergangenen Sommer von Dinamo Zagreb zum niedersächsischen Bundesligisten gewechselt. Viermal kam der offensive Außenbahnspieler in dieser Saison bislang für den VfL zum Einsatz. Die Stuttgarter reagierten mit der Verpflichtung auch auf die Verletzung von Tobias Werner, der mit einem Muskelbündelriss an der Hüfte mehrere Wochen ausfällt.

Ofori kommt nach dem Ende des Afrika Cups vom schwedischen Erstligisten AIK Solna zu den Schwaben. Der ghanaische Nationalspieler, der eine Option für das Mittelfeld und die Linksverteidigerposition ist, erhielt einen langfristigen Vertrag bis 2020. Das teilte der VfB am Dienstag mit.

Türkei: Fußball-Profi Demba Ba kehrt zu Besiktas Istanbul zurück. Der Stürmer wechselt auf Leihbasis von Shanghai Shenhua an den Bosporus. Das gab der türkische Meister am Dienstag auf seiner Webseite bekannt. Nach Angaben des Vereins kommt der senegalesische Angreifer ablösefrei und unterschreibt einen Vertrag bis zum Saisonende. Er wurde am Montagmittag mit weiteren Neuzugängen auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Der 31-Jährige ehemalige Hoffenheimer spielte bereits in der Saison 2014/15 für Besiktas.

Fußball-Transfers Walace kommt zum HSV
Fußball-Transfers

Fußball-Transfers

Walace kommt zum HSV

Brasilianischer Olympiasieger entscheidet sich für den Abstiegskampf. Der frühere BVB-Profi Moritz Leitner kehrt zurück in die Bundesliga. Mainz findet Ersatz für Yunus Malli.

Türkei: Emmanuel Adebayor wechselt in die Türkei zum Tabellenzweiten Istanbul Basaksehir. Der 32-Jährige erhält einen Vertrag über eineinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2018. Adebayor war seit Sommer 2016 ohne Verein. Bis dahin hatte der Kapitän der Nationalmannschaft Togos bei Crystal Palace in der englischen Premier League gespielt. Seine beste Zeit erlebte Adebayor beim FC Arsenal, für den er von 2006 bis 2009 in 104 Ligaspielen 46 Tore erzielte. Zudem war er vor seinem Gastspiel bei Crystal auf der Insel für Manchester City und Tottenham Hotspur aktiv. Für Real Madrid absolvierte er 14 Partien und schoss fünf Tore.