Fußball - Teheran:Iran: Mahdavikia will zwei Deutsche ins Nachwuchs-Team holen

Deutschland
Der neue Cheftrainer der iranischen Nachwuchs-Nationalmannschaft: Mehdi Mahdavikia. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Teheran (dpa) – Der ehemalige Bundesligaprofi und neue Trainer der iranischen Nachwuchs-Nationalmannschaft, Mehdi Mahdavikia, will zwei deutsche Co-Trainer in sein Team holen. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Irna vom Dienstag sollen Timo Rosenberg als Konditions- und ein weiterer Deutscher als Torwarttrainer dem ehemaligen HSV-Spieler zur Seite stehen. Als Co-Trainer ist laut Irna der ehemalige niederländische Fußballprofi John Lammers im Gespräch. Mahdavikias erste Bewährungsprobe sind die Asien-Meisterschaften nächstes Jahr in Usbekistan und danach die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2024 in Paris.

Mit der Gründung einer Fußball-Akademie 2015 in Teheran machte sich der 44-jährige Mahdavikia als Nachwuchstrainer einen Namen. Sie gilt seitdem als die beste Fußballakademie des Landes für nachhaltige Jugendarbeit. Nun soll der Wahl-Hamburger auch als Trainer dafür sorgen, dass der Iran nach fast 50 Jahren wieder an einem olympischen Fußball-Turnier teilnimmt und Spieler für die A-Nationalmannschaft ausbildet. Der 111-malige Nationalspieler war zuletzt Individualtrainer im Nachwuchsbereich des HSV. Er gilt als erfolgreichster Fußball-Legionär des Landes.

© dpa-infocom, dpa:210914-99-210681/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB