Sexismus und Übergriffe in Fankurven:Tatort Stadion

Lesezeit: 6 min

Sexismus und Übergriffe in Fankurven: "Ihr seid nicht allein": Die Südkurve München hat eine Koordinierungsgruppe ins Leben gerufen - um nun offensiv gegen sexuelle Übergriffe anzugehen.

"Ihr seid nicht allein": Die Südkurve München hat eine Koordinierungsgruppe ins Leben gerufen - um nun offensiv gegen sexuelle Übergriffe anzugehen.

(Foto: Action Press/Imago)

Sexualisierte Gewalt gehört zum Alltag im Fußball, an jedem Spieltag. Einige Klubs haben bereits Anlaufstellen eingerichtet. Wie Betroffenen geholfen wird - und wie die Südkurve des FC Bayern sich positioniert.

Von Celine Chorus

Wer sich mitten in einer riesigen Menge an Menschen befindet, kann sich doch nicht allein fühlen. Schließlich stehen Tausende um ihn oder sie herum, alles Gleichgesinnte, alle mit dem einen Ziel, ihren Fußballklub siegen zu sehen. Doch ja, auch dort, in der großen Kurve der Fans, etwa des FC Bayern, kann man sehr einsam sein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Esther Perel
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
München
Stichwort "Ingwer": Schuhbeck vor Gericht
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Photovoltaik
Was Mini-Kraftwerke auf dem Balkon bringen
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB