bedeckt München 28°

Fußball:Schweinsteiger droht der Rauswurf in Manchester

Manchester United - VfL Wolfsburg

Nie wieder Manchester United? Bastian Schweinsteiger.

(Foto: dpa)

Offenbar will der neue Trainer José Mourinho den DFB-Kapitän und acht weitere Profis aus dem Kader streichen. Dafür bahnt sich der Rekord-Transfer von Paul Pogba an.

Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger steht bei Manchester United vor dem Aus. Mehrere englische Medien berichten, dass der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft zusammen mit acht anderen Spielern auf der Streichliste des neuen Teammanagers José Mourinho steht. Diese neun Profis seien von Mourinho persönlich informiert worden, sie haben keine Zukunft mehr unter dem neuen Trainer.

Bastian Schweinsteiger hat sich bislang noch nicht dazu geäußert, allerdings erschien er am Donnerstag nicht zum Training im United-Sportzentrum in Carrington. Der 31-Jährige war vor einem Jahr vom damaligen Trainer Louis van Gaal unter großem Getöse von Bayern München nach Manchester geholt worden. Etwa neun Millionen Euro zahlte der Klub Ablöse, dazu ein Gehalt von angeblich 150 000 Pfund (heute ca. 180 000 Euro) pro Woche.

Schweinsteiger-Hochzeit

Zwei Hochzeiten, eine Gewinnerin

Allerdings stand Schweinsteiger wegen diverser Verletzungen nur 18-mal in der Premier League auf dem Platz, erzielte ein Tor und gab eine Vorlage. Im Januar und im März riss er sich zweimal das Innenband im Knie und verpasste praktisch die gesamte Rückrunde. Auch sein Einsatz bei der Europameisterschaft in Frankreich war lange Zeit gefährdet, allerdings stand er dann doch im Kader von Bundestrainer Joachim Löw.

Die neun von Mourinho aussortierten Spieler sollen nun mit der U21 von Manchester United trainieren und sich einen neuen Klub suchen. Neben Schweinsteiger betrifft das Tim Fosu-Mensah, Paddy McNair, Tyler Blackett, Cameron Borthwick-Jackson, Andreas Pereira, Will Keane, James Wilson und den Ex-Dortmunder Adnan Januzaj.

Unterdessen berichtet die Daily Mail, dass sich Manchester United am Donnerstagabend mit Juventus Turin über einen Wechsel von Paul Pogba verständigt habe. Demnach sollen die Engländer eine Ablösesumme von mehr als 100 Millionen Euro für den französischen Mittelfeldspieler bezahlen. Zudem seien die Klubs überein gekommen, wer die von Pogbas Berater Mino Raiola geforderten 20 Millionen Euro Gebühr an ihn übernimmt. Es wäre der mit Abstand teuerste Transfer der englischen Premier League.

Fußball-EM Schweinsteiger: "Ich kann es leider nicht erklären"

DFB-Aus bei der Fußball-EM

Schweinsteiger: "Ich kann es leider nicht erklären"

Tieftraurig reagiert Bastian Schweinsteiger auf sein Handspiel im Halbfinale gegen Frankreich. War es sein letztes Länderspiel?   Von Thomas Hummel