bedeckt München 17°

Fußball - Rostock:Landespokalfinale vor 780 Zuschauern in Rostock

Deutschland
Zum Landespokalfinale sind 780 Zuschauer auf der Westtribüne des Rostocker Ostseestadions gestattet. Foto: Jens Büttner/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rostock (dpa/mv) - Das Fußballfinale im Landespokalwettbewerb von Mecklenburg-Vorpommern kann vor Zuschauern stattfinden. Das teilte der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstag mit. 780 Zuschauer sind auf der Westtribüne des Rostocker Ostseestadions erlaubt. 750 Karten davon gehen in den freien Verkauf. "Wir stehen damit vor einem deutlich größeren Schritt, als man es noch vor wenigen Wochen für möglich gehalten hätte", sagte LFV-Geschäftsführer Bastian Dankert.

Die Tickets werden personalisiert. Der Vorverkauf beginnt am 10. August (15.00 Uhr) ausschließlich über den Online-Ticketshop des FC Hansa Rostock. Pro Bestellung dürfen nur zwei zusammenhängende Karten für benachbarte Plätze zum Preis von jeweils 25 Euro verkauft werden. VIP-Tickets kosten je 149 Euro. Personalisierte Tickets sind mit einem entsprechenden Namensaufdruck versehen und nicht übertragbar.

Im aktuellen Landespokal werden an diesem Wochenende (8./9. August) drei Viertelfinalpartien ausgetragen. Pokalverteidiger und Drittligist Hansa Rostock ist nach einem 3:0 beim SV Pastow seit März bereits für das Halbfinale (15./16. August) qualifiziert. Das Finale findet am Tag der Amateure am 22. August statt. Der Sieger ist für den DFB-Pokalwettbewerb qualifiziert und trifft in der 1. Hauptrunde im September auf den Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart.

Die ausstehenden Viertelfinalansetzungen:

SV Waren 09 - Torgelower FC Greif (Samstag, 14.00 Uhr) FC Mecklenburg Schwerin - Penzliner SV (Samstag, 14.00 Uhr) FC Schönberg 95 - 1. FC Neubrandenburg 04 (Sonntag, 14.00 Uhr)

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite