bedeckt München

Fußball - Rostock:Hansa Rostock mit Sorgen: Omladic an der Schulter verletzt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rostock (dpa/mv) - Hansa Rostock muss zum Hinrundenabschluss der 3. Fußball-Liga am Samstag (14.00 Uhr/NDR Fernsehen) gegen den Chemnitzer FC möglicherweise einen weiteren Aktivposten ersetzen. Nach Kai Bülow und Nikolas Nartey, die beide verletzungsbedingt in diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen werden, droht auch der Ausfall von Nik Omladic. Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler, der sich nach seinem Wechsel vom Zweitligisten Greuther Fürth an die Küste auf Anhieb einen Stammplatz erkämpft hat, laboriert an einer Schulterverletzung.

Nach zuletzt vier Niederlagen aus fünf Partien ringen die Hanseaten um Stabilität. "Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Es gilt, ein Gesicht zu zeigen, mit dem alle glücklich sind - auch wir Trainer", sagte Coach Jens Härtel am Donnerstag.

Die auswärtsschwachen Rostocker sind mit 17 Punkten aus neun Partien zweitbestes Heimteam der Liga hinter Spitzenreiter MSV Duisburg. Gegen den Aufsteiger soll nun der sechste Heim-Dreier her. Härtel warnte allerdings davor, die Sachsen zu unterschätzen. "Chemnitz spielt seit Wochen guten Fußball und punktet. Sie werden die Punkte aus dem Ostseestadion mitnehmen wollen. Wir wollen sie aber hierbehalten, um wieder in ruhiges Fahrwasser zu kommen", sagte der 50-Jährige.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema