Fußball - Rostock:Hansa mit freien Köpfen gegen Fortuna Düsseldorf

Fußball - Rostock: Rostocks Trainer Alois Schwartz. Foto: Jens Büttner/dpa/Archivbild
Rostocks Trainer Alois Schwartz. Foto: Jens Büttner/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rostock (dpa/mv) - Für Trainer Alois Schwartz und die Zweitliga-Fußballer des FC Hansa Rostock war die Länderspielpause eine Unterbrechung zur richtigen Zeit. "Wir haben die freien Tage genutzt, um die Köpfe freizubekommen", sagte Schwartz am Donnerstag. Am Samstag (13.00 Uhr/Sky) erwarten die Mecklenburger Fortuna Düsseldorf zum Heimspiel im Ostseestadion. "Wir gehen gestärkt ins Spiel gegen die Düsseldorfer", sagte Schwartz. Die Gäste liegen einen Rang und einen Punkt vor den fünftplatzierten Rostockern.

Die Fortuna gehört nicht zu den Lieblingsgegnern der Rostocker. Die drei vergangenen Duelle gingen verloren, dabei kassierten die Mecklenburger elf Gegentreffer. Die bis dato letzte Begegnung verlor Hansa mit 2:5. Diese Niederlage kostete Schwartz-Vorgänger Patrick Glöckner den Job.

Angesichts der jüngsten Erfolge des Gegners sagte Schwartz: "Es flutscht gerade bei Düsseldorf. Ich sehe Fortuna unter den Top Fünf, aber wir sind konkurrenzfähig." Ausfallen werden bei den Rostockern die verletzten Oliver Hüsing, Lukas Scherff, Simon Rhein und Milosz Brzozowski. Abwehrspieler John-Patrick Strauß war zuletzt mit der philippinischen Nationalmannschaft beim 2:1 über Afghanistan im Einsatz. Sein Einsatz ist noch ungewiss.

© dpa-infocom, dpa:230914-99-192470/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: