Fußball-Regionalliga:Spitzenteams gewinnen

Die Spitzenteams in der Fußball-Regionalliga Bayern haben sich am Wochenende abermals keine Blöße gegeben: Tabellenführer FC Bayern München II setzte sich bei der SpVgg Greuther Fürth II souverän 3:0 (1:0) durch. Bright Arrey-Mbi traf früh nach einem Eckball per Kopf (10.), Gabriel Vidovic (54.) und Oliver Batista-Meier nach einem sehenswerten Spielzug (63.) sorgten in Hälfte zwei für klare Verhältnisse. Bayern-Trainer Martin Demichelis war entsprechend zufrieden: "Wir haben in einer Woche drei Siege aus drei Spielen geholt, viele Tore erzielt und diesmal gegen eine starke Fürther Mannschaft auch zu Null gespielt. Es war erneut eine gute Leistung meiner Mannschaft."

Doch die Verfolger lassen ebenfalls nicht locker, so besiegte der punktgleiche Tabellenzweite SpVgg Bayreuth dank zweier Treffer in der Nachspielzeit von Daniel Steiniger und Markus Ziereis den FV Illertissen mit 4:2. Zuvor hatten Tim Danhof (2.) und Ivan Knezevic (24.) für die Oberfranken getroffen, ehe Yannick Glessing (26.) und Fabian Rupp (62.) egalisieren konnten. Das spektakulärste Ergebnis des Spieltags verbuchte Schweinfurt, das 1860 Rosenheim 8:0 abfertigte.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB