bedeckt München 14°

Fußball:Kurze Frist für Türkgücü

Die ersten Partien des Fußball-Drittligisten Türkgücü München im Jahr 2021 scheinen erst einmal nicht gefährdet zu sein. Der Deutsche Fußball-Bund und der Verein bestätigten auf Nachfrage, dass Türkgücü bis zum 21. Januar einen Liquiditätsnachweis erbringen muss. Dieser war nötig geworden, weil Investor Hasan Kivran aussteigen möchte. Ein Nachfolger für eine Übernahme von 89 Prozent der Anteile sei noch nicht gefunden. Türkgücü empfängt am Montag Dynamo Dresden, für das Spiel sind bereits etwa 6000 Geistertickets zur Unterstützung verkauft. Auch Dresden-Fans werden zum Kauf aufgerufen, im Gegenzug werden Fanbanner im Grünwalder Stadion aufgehängt.

© SZ vom 05.01.2021 / cal
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema