bedeckt München
vgwortpixel

Fußball in Spanien:Kroos hadert bei Real Madrid

Der Mittelfeldmann findet, man müsse "frustriert sein". In der NBA glänzt ein Deutscher mit Boston, in der Euroleague verliert Alba Berlin haushoch.

Fußball, Spanien: Für Ex-Weltmeister Toni Kroos ist die verpasste Chance zur Tabellenführung mit dem spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid vom vergangenen Wochenende Ansporn für die weiteren Spiele. "Ehrlicherweise sollten wir mit einigen Punkten Vorsprung führen. Darüber muss man frustriert sein. Aber wir nutzen das als Motivation, weil wir weiter im Rennen sind", sagte der frühere Münchner der französischen Nachrichtenagentur AFP vor dem Gastspiel der Königlichen am Samstag bei SD Eibar. Madrid liegt auf dem zweiten Tabellenplatz gleichauf mit Spitzenreiter und Titelverteidiger FC Barcelona sowie dem Tabellendritten Atletico Madrid. Nachdem die beiden Rivalen ihre jüngsten Spiele nicht gewonnen hatten, hätte Real durch einen Sieg gegen Betis Sevilla auf Rang eins klettern können - musste sich jedoch mit einer Nullnummer begnügen.

Basketball, NBA: Nationalspieler Daniel Theis (27) marschiert mit den Boston Celtics weiter vorneweg. Mit einem 108:87-Erfolg bei den Charlotte Hornets gewann das Team des Rekordmeisters bereits seine sechste Partie in Serie und führt bei erst einer Niederlage die Eastern Conference an. Theis, der erneut zur ersten Fünf der Celtics gehörte, steuerte fünf Punkte, sieben Rebounds und zwei Blocks zum Erfolg bei, Jungstar Jayson Tatum kam auf 23 Zähler. Nächster Gegner sind am Samstag (23.00 Uhr/DAZN) die San Antonio Spurs, die Dennis Schröder und Oklahoma City Thunder mit 121:112 besiegten. Schröder kommt im Gegensatz zu Theis mit seiner Mannschaft nicht vom Fleck, nach der bereits fünften Saisonniederlage ordnen sich die Thunder in der unteren Hälfte der Western Conference ein. Mit elf Punkten und neun Assists verpasste der Braunschweiger Schröder nur knapp ein Double Double, bester Werfer für OKC war der Italiener Danilo Gallinari mit 27 Zählern.

Frauenfußball US-Nationalspielerinnen verklagen eigenen Verband wegen Diskriminierung
Fußball

US-Nationalspielerinnen verklagen eigenen Verband wegen Diskriminierung

Den Fußballerinnen des Weltmeisters geht es um die Bezahlung und die Reise-, Spiel- und Trainingsbedingungen im Vergleich zu den Männern. Die Klage kommt drei Monate vor WM-Beginn.

Basketball, Euroleague: Alba Berlin hat in der Euroleague seine sechste Niederlage in Serie kassiert. Beim israelischen Meister Maccabi Fox Tel Aviv waren die Berliner am Donnerstagabend beim 78:104 (37:52) ohne Chance. Aus sieben Spielen in der europäischen Königsklasse steht bisher nur ein Sieg zu Buche. Beste Berliner Werfer waren Peyton Siva und Tyler Cavanaugh mit je 14 Punkten. Alba lag von Beginn an im Rückstand. Fast drei Minuten dauerte es, bis Luke Sikma die ersten Zähler der Gäste machte. Aber sie blieben dran, kämpften sich langsam wieder heran. Kurz vor Ende des letzten Viertels gelang Kapitän Niels Giffey erstmalig der Ausgleich zum 19:19. Es sollte das einzige Remis im Spiel bleiben. Anschließend leistete man sich wieder eine Schwächephase, und Maccabi war Mitte des zweiten Viertels auf 40:28 enteilt. Gegen die sehr physisch spielenden Gegner konnte Alba nicht viel ausrichten, besonders unter dem Korb konnte man sich kaum durchsetzen. Nach dem Seitenwechsel zog Maccabi davon. Bei den Israelis klappte nun fast alles, bei Alba kaum noch etwas - besonders in der Verteidigung. 31 Punkte gelangen den Gastgebern im dritten Viertel. Der Rückstand wuchs auf 28 Punkte (55:83). - damit war die Partie vorzeitig entschieden. Erst kurz vor Ende konnte Alba noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Fußball "Der Irrweg, die Krankheit zu verstecken, war tödlich"
Tod von Robert Enke

"Der Irrweg, die Krankheit zu verstecken, war tödlich"

Zehn Jahre nach dem Tod des Fußball-Nationaltorhüters Robert Enke beschäftigt sich ein Film mit seiner Depression. Bei der Premiere sprechen seine Ehefrau Teresa - und Uli Hoeneß.   Von Carsten Scheele

Bundesliga "Meine Frau sagte: Du Idiot!"

Torwart von Union Berlin

"Meine Frau sagte: Du Idiot!"

Torwart Rafal Gikiewicz erklärt, wie er eine Gruppe von Union-Ultras im Stadtderby auf die Tribüne zurückschickte - und dafür daheim Ärger bekam.   Von Javier Cáceres