bedeckt München 24°

Fußball:Köln verliert trotz Halbzeit-Führung gegen Arsenal

Europa League - Arsenal vs 1. FC Koln

Der Kölner Jhon Cordoba im Zweikampf mit Rob Holding von Arsenal.

(Foto: Action Images via Reuters)
  • Der 1. FC Köln verliert sein erstes Europa-League-Spiel gegen den FC Arsenal London mit 1:3.
  • 1899 Hoffenheim unterliegt Sporting Braga mit 1:2.
  • Hertha BSC spielt gegen Athletic Bilbao 0:0.

Die große Überraschung war greifbar, doch am Ende stand der 1. FC Köln bei seinem Comeback auf der europäischen Fußball-Bühne mit leeren Händen da. Nach 25-Jähriger Abstinenz verlor der Tabellenletzte der Bundesliga beim Europa-League-Titelfavoriten FC Arsenal trotz starker Leistung und verdienter Halbzeitführung mit 1:3 (1:0). Die Partie in London war aus Sicherheitsgründen mit einer Stunde Verspätung angepfiffenen worden.

Zum ersten Kölner Europacup-Torschützen seit Frank Ordenewitz 1992 war zuvor ausgerechnet Jhon Cordoba (10.) geworden. Der für 16 Millionen verpflichtete Kolumbianer, der mit einem sehenswerten Drehschuss aus 30 Metern traf, war bereits in die Kritik geraten, nachdem er in den ersten drei Bundesliga-Spielen ohne Tor geblieben war. Der frühere Schalker Sead Kolasinac (49.), Alexis Sanchez (67.) und Hector Bellerin (82.) drehten die Partie für die von Kapitän Per Mertesacker angeführten Londoner.

Der verspätete Anpfiff resultierte aus chaotischen Zuständen vor dem Anpfiff: Die Polizei verweigerte zahlreichen FC-Fans mit Karten für neutrale Blöcke den Einlass, 30 bis 50 Anhänger versuchten einen Blocksturm, drei wurden vorübergehend festgenommen. Am Ende waren statt der offiziell 2900 doch etwa 8000 Kölner Fans im Stadion. Bis zu 15 000 Kölner waren nach London gereist.

1899 Hoffenheim - Sporting Braga 1:2

1899 Hoffenheim hat bei seiner Europa-League-Premiere eine Enttäuschung erlebt. Fünf Tage nach dem Coup gegen den FC Bayern in der Bundesliga unterlag die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann im ersten Gruppenspiel Sporting Braga mit 1:2 (1:1). Vor nur 15 714 Zuschauern in der halbleeren Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena konnte die TSG ihre spielerische Überlegenheit und die Führung durch Sandro Wagner (24. Minute) nicht nutzen. Joao Carlos (45.) und Dyego Sousa (50.) drehten kurz vor und nach der Pause eine Partie, die Hoffenheim lange im Griff hatte.

"Das war eine unverdiente und völlig unnötige Niederlage für uns. Wir müssen mit 3:0 in Führung gehen, da hat die Konsequenz ein bisschen gefehlt. Es ist sehr, sehr ärgerlich, dass wir ein Spiel verloren haben, in dem wir besser waren", sagte Nagelsmann.

Hertha BSC - Athletic Bilbao 0:0

Hertha BSC holte in seinem Europa-League-Auftakt gegen Athletic Bilbao mit einem 0:0 zumindest einen Punkt. Zunächst ließen die Berliner die Basken zu einfach zu Chancen kommen. Aritz Aduriz (2.) und Kapitän Iker Muniain (9./17.) scheiterten jedoch in aussichtsreicher Position. Nach der wackligen ersten Halbzeit verpassten die Gastgeber vor 28 832 Zuschauern im Olympiastadion vor allem in einer starken ersten Viertelstunde nach der Pause mit gleich einem halben Dutzend Torchancen den Sieg. Die letzte gute Chance vergab der kurz zuvor eingewechselte Japaner Genki Haraguchi in der 89. Minute.

Herthas Trainer Pal Dardai findet das Ergebnis angemessen: "Der letzte Pass muss ankommen, damit man knipsen kann. Das haben wir nicht geschafft, deswegen müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein."

Bundesliga "Jeder Sieg tut gut. Ein Derbysieg noch guter." Bilder

Wahl zum Fußballspruch des Jahres

"Jeder Sieg tut gut. Ein Derbysieg noch guter."

Stöger ist der kölsche Wenger, Nouri nicht die AfD: Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur wählt den Spruch des Jahres.