bedeckt München 20°

Fußball - Karlsruhe:HSV: Wechsel von Hofmann vom KSC "ist vom Tisch"

2. Bundesliga
Philipp Hofmann jubelt. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Karlsruhe (dpa/lno) - Fußball-Zweitligist Hamburger SV muss auf einen Transfer von Stürmer Philipp Hofmann vom Ligakonkurrenten Karlsruher SC offenbar verzichten. "Philipp wird uns diesen Sommer nicht mehr verlassen. Das Thema ist vom Tisch. Punkt", sagte KSC-Sportchef Oliver Kreuzer der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Nach dem 1. FC Union Berlin soll der HSV sich um den Angreifer intensiv bemüht haben und den Karlsruhern sogar zwei Angebote für Hofmann vorgelegt haben.

Schon am Dienstag hatte Kreuzer den "Badischen Neuesten Nachrichten" aber gesagt, dass es wohl "auch mit dem HSV keine Einigung geben wird". Genau wie in den Gesprächen mit Union lagen die Vorstellungen der Clubs hinsichtlich der möglichen Ablösemodalitäten für den 27-Jährigen wohl zu weit auseinander. Damit wird ein Verbleib von Lukas Hinterseer in Hamburg immer wahrscheinlicher. Der Österreicher zählt derzeit nicht zur Stammbesetzung der HSV.

Hofmann, der einige Tage wegen einer Grippe fehlte, nahm am Mittwoch wieder am Mannschaftstraining des KSC teil. Der Vertrag des Stürmers, der nach seinen 17 Toren in der vergangenen Zweitliga-Saison gerne eine neue Herausforderung annehmen würde, gilt noch bis Ende Juni 2021 und verlängert sich ab dem sechsten Einsatz automatisch um ein weiteres Jahr.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite