bedeckt München 24°

Fußball in Europa:Chelsea jagt Arsenal

Chelsea's Terry celebrates with Cahill after scoring a goal against Southampton during their English Premier League soccer match at Stamford Bridge in London

Tor für Chelsea: John Terry (links) feiert mit Gary Cahill.

(Foto: REUTERS)

Dank eines 3:1 gegen Southampton bleibt der FC Chelsea erster Verfolger von Tabellenführer FC Arsenal. Auch Manchester City gewinnt, schlechter läuft es für den Stadtrivalen ManUnited. In Italien schafft der AC Mailand einen kleinen Schritt aus der Krise.

Fußball in England: Der FC Chelsea lässt sich von Tabellenführer FC Arsenal in der englischen Premier League nicht abschütteln. Die Blues gewannen am Samstag an der Stamford Bridge mit 3:1 (0:1) gegen den FC Southampton und liegen mit 27 Zählern vier Punkte hinter den Gunners auf dem zweiten Rang. Jay Rodriguez hatte die Gäste zunächst bereits nach 13 Sekunden in Führung gebracht, doch Gary Cahill (55. Minute), John Terry (62.) und Stürmer Demba Ba (90.) drehten die Partie im zweiten Durchgang. Der deutsche Fußball-Nationalspieler André Schürrle kam bei Chelsea nicht zum Einsatz.

Neuer Tabellendritter ist Manchester City (25). Der Vize-Meister der vergangenen Saison gewann gegen Swansea City 3:0 (1:0). Alvaro Negredo (8.) und Samir Nasri (58./77.) erzielten die Treffer. Rekordchampion Manchester United konnte in der Premier League nicht an seine starke Vorstellung in der Champions League bei Bayer Leverkusen anknüpfen. Vier Tage nach dem 5:0 in Leverkusen mussten sich die Red Devils mit einem 2:2 (1:1) bei Tottenham Hotspur begnügen. Die Gastgeber gingen zweimal durch Kyle Walker (18.) und Sandro (54.) in Führung. Wayne Rooney (32., 57., Foulelfmeter) glich jeweils für die Gäste aus.

Der bisherige Zweite FC Liverpool unterlag zudem überraschend 1:3 (1:1) bei Aufsteiger Hull City und rutschte auf den vierten Platz ab.

Link zur Tabelle der Premier League

Fußball in Italien: Der AC Mailand hat ungeachtet der Querelen in der Vereinsspitze den ersten Schritt aus der Krise gemacht. Nach zuvor fünf Partien ohne Sieg gewann der 18-malige italienische Fußball-Meister am 14. Spieltag mit 3:1 (1:1) beim Schlusslicht Catania Calcio und schob sich ins Tabellenmittelfeld vor. Geschäftsführer Adriano Galliani hatte am Samstag seinen Rücktritt vom Rücktritt bekannt gegeben - der 69-Jährige bildet künftig eine Doppelspitze mit Barbara Berlusconi, Tochter von Milans Eigentümer Silvio Berlusconi. Nach dem 0:1 durch Lucas Nahuel Castro (11.) sah es zunächst erneut schlecht aus für Milan. Doch dann trafen Italiens Nationalspieler Riccardo Montolivo (13.) und Mario Balotelli (63.) sowie Ex-Weltfußballer Kaká (81.). Catanias Panagiotis Tachtsidis sah in der 65. Minute Rot.

Mit dem sechsten Ligaerfolg nacheinander hat Juventus Turin die Tabellenführung ausgebaut. Beim 1:0 (0:0) über Udinese Calcio erzielte der Spanier Fernando Llorente am Sonntagabend erst in der 90. Minute den späten Siegtreffer für den Rekordmeister. Bei den Turinern musste der italienische Fußball-Nationalspieler Andrea Pirlo bereits nach 13 Minuten verletzt vom Platz. Der zweitplatzierte AS Rom war bei Atalanta Bergamo nicht über ein 1:1 hinausgekommen und liegt nun bereits drei Punkte hinter Juventus.

Fußball in Spanien: Atlético Madrid hat in der Primera División den Druck auf Tabellenführer FC Barcelona erhöht. Die Madrilenen gewannen am Samstag beim FC Elche mit 2:0 (0:0) und zogen nach Punkten mit den Katalanen gleich. Koke (63. Minute) und Diego Costa (74.) trafen für Atlético, das im achten Auswärtsspiel der spanischen Fußball-Liga den sechsten Erfolg feierte. Verfolger und Stadtrivale Real Madrid gelang ein deutlicher Heimsieg gegen Real Valldolid. Die Königlichen gewannen dank eines überragenden Gareth Bale im heimischen Estadio Bernabeu mit 4:0 (2:0) und verkürzten als Tabellendritter mit nun 37 Punkten den Rückstand auf Spitzenreiter FC Barcelona (40) zumindest bis Sonntag auf drei Zähler. Der walisische 91-Millionen-Einkauf Bale war gegen Valladolid dreimal erfolgreich (33./64./89.) und feierte damit seinen ersten Dreierpack für Real. Zum 2:0 traf Karim Benzema (36.). Barcelona tritt am Sonntag (21.00 Uhr) bei Athletic Bilbao an und kann den alten Vorsprung auf die Verfolger wiederherstellen.

Fußball in Frankreich: Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner Olympique Marseille zeigt sich in der französischen Liga in starker Form. Gegen Montpellier gewannen die Südfranzosen am Freitag 2:0 und fuhren den dritten Ligasieg in Serie ein. Florian Thauvin und Saber Khalifa trafen vor heimischem Publikum. Auf den Tabellendritten AS Monaco fehlen der Mannschaft von Trainer Élie Baup damit nur noch zwei Zähler. In den bisher fünf Vorrundenspielen in der Königsklasse ist Marseille dagegen punktlos geblieben. Zuletzt unterlagen die Franzosen am Dienstag dem FC Arsenal auswärts mit 0:2. Der BVB kann sich mit einem Sieg gegen das Schlusslicht der Gruppe F am 11. Dezember aus eigener Kraft für das Achtelfinale qualifizieren.