Fußball in England:Früherer Nationaltrainer Venables gestorben

Der englische Fußball trauert um Terry Venables. Der ehemalige Nationaltrainer verstarb im Alter von 80 Jahren. Dies teilte seine Familie am Sonntag mit.

Venables spielte mehr als 500 Mal für die Londoner Clubs Chelsea, Tottenham, Queens Park Rangers und Crystal Palace. Bekanntheit erlangte er vor allem als Trainer. Mit dem FC Barcelona gewann er die spanische Meisterschaft und zog ins Endspiel des Europapokals der Landesmeister ein, mit den Spurs holte er den FA-Pokal. 1994 wurde Venables Nationaltrainer und führte England bei der Heim-EM 1996 ins Halbfinale, wo sie am späteren Europameister Deutschland im Elfmeterschießen scheiterten.

"Wir sind am Boden zerstört über den Verlust eines wunderbaren Ehemanns und Vaters, der gestern nach langer Krankheit friedlich gestorben ist", hieß es in der Mitteilung weiter. Sein einstiger Klub Tottenham hielt vor dem Heimspiel gegen Aston Villa am Sonntag eine Schweigeminute ab, die Spieler trugen Trauerflor.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: