Fußball:"Im Saarland kann man gut feiern": Partylaune in Saarbrücken

Fußball
Saarbrücken steht zum neunten Mal in seiner Vereinshistorie im Pokal-Viertelfinale. Foto: Uwe Anspach/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Saarbrücken (dpa) - Den Pokal-Coup gegen Eintracht Frankfurt wollten die Spieler des 1. FC Saarbrücken ordentlich feiern. "Heute gönn' ich mir mal ein paar Bier auf jeden Fall", kündigte Torschütze Kai Brünker beim TV-Sender Sky an.

Auf die Frage, wer das Feierbiest im Team sei, sagte der 29 Jahre alte Stürmer: "Eigentlich gefühlt die ganze Mannschaft sind Feierbiester - ist echt eine geile Truppe." 

Durch das 2:0 (0:0) gegen den Fußball-Bundesligisten steht Drittligist Saarbrücken zum neunten Mal in seiner Vereinshistorie im Viertelfinale des DFB-Pokals. Brünker (64. Minute) und Luca Kerber (78.) hatten zum Sieg getroffen.

"Sensationell heute wieder, vor allem wie die Mannschaft gespielt hat", sagte Sportdirektor Jürgen Luginger: "Wir können einfach Pokal, muss man so sagen." Den Profis ließ er bei der Feier lange Leine: "Wir wollen heute den Abend genießen, es ist sensationell, die Reise geht weiter", sagte der 55-Jährige und kündigte an: "Jetzt wird einiges gefeiert, glaube ich, im Saarland kann man gut feiern." 

Trainer Rüdiger Ziehl schränkte indes den zeitlichen Rahmen etwas ein: "Wir werden uns morgen Nachmittag treffen und regenerieren." Bereits am Samstag geht es für seine Mannschaft in der 3. Liga beim SC Freiburg II weiter. Als Tabellenelfter sind die Saarländer mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht wirklich zufrieden, während im DFB-Pokal nach den Spielen gegen Karlsruhe (2:1) und Bayern München (2:1) nun der nächste Festakt folgte.

© dpa-infocom, dpa:231206-99-206582/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: