bedeckt München

Fußball - Hamburg:Geldstrafen für FC St. Pauli und VfB Lübeck

Hamburg (dpa/lno) - Fußball-Zweitligist FC St. Pauli und Regionalligist VfB Lübeck sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger während des DFB-Pokalspiels beider Clubs zu Geldstrafen verurteilt worden. St. Pauli muss 6 600 Euro, Lübeck 2 500 Euro bezahlen.

Während des Spiels am 11. August, das St. Pauli im Elfmeterschießen 4:3 gewann, brannten im Zuschauerblock der Hamburger acht Bengalische Feuer und drei Rauchtöpfe, im Lübecker Zuschauerbereich drei Bengalische Feuer und drei Rauchtöpfe. Die Vereine haben den Urteilen bereits zugestimmt.