Fußball:FC St. Pauli siegt 4:3 bei Torfestival in Kiel

Fußball
Spitzenreiter St. Pauli konnte die zweitplatzierten Kieler auf sechs Punkte distanzieren. Foto: Frank Molter/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa) - In einem torreichen Spitzenspiel hat der FC St. Pauli seinen Vorsprung im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga durch einen knappen Sieg beim direkten Verfolger Holstein Kiel ausgebaut. Die Elf von Trainer Fabian Hürzeler rettete im ausverkauften Holstein-Stadion ein 4:3 (3:0) nach einer 3:0-Halbzeitführung am Ende knapp ins Ziel. 

Vor 15.034 Zuschauern trafen Oladapo Afolayan (11. Minute, 36.), Marcel Hartel (34.) und Connor Metcalfe (57.) für St. Pauli. Für Kiel waren Shuto Machino (53.), Joshua Mees (65.) und Alexander Bernhardsson (82.) erfolgreich. Die Hamburger führen die Tabelle nach 23 Spieltagen mit sechs Punkten Vorsprung an.

Kiel begann mutig, nutzte seine Chancen aber nicht. St. Pauli zeigte sich deutlich effizienter. Afolayan traf nach Vorlage von Philipp Treu. Die Hamburger hatten bei einem zweifachen Aluminium-Treffer durch Marvin Schulz und Tom Rothe (19.) Glück, Torhüter Nikola Vasilj rettete anschließend denkbar knapp auf der Linie. Hartel erhöhte und leitete den Doppelschlag mit einem Steilpass auf Afolayan ein, der auf 3:0 erhöhte.

Nach dem Seitenwechsel kam Kiel zurück und profitierte von einem Patzer von Torhüter Vasilj, der bei Machinos Schuss keine gute Figur machte. Metcalfe stellte mit seinem Treffer den drei-Tore-Abstand wieder her, Mees und Bernhardsson machten die Partie wieder spannend. Der Ausgleich fiel nicht mehr.

© dpa-infocom, dpa:240223-99-101887/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: