Dass Irland wegen der Eurokrise gehörig gebeutelt ist, dürfte so mancher wissen. Dass aber die Nationalelf deshalb extra auf Prämien verzichtet, kommt schon überraschend. Nach Angaben des irischen Verbandes soll es bei den Prämienverhandlungen freiwillige Verzichte gegeben haben. Im März fragten Reporter Kapitän Keane zum dem Thema. Seine Antwort: "Das ist keine große Sache. Es war ein kurzes Meeting, das ist alles -  und es verlief sehr positiv."

Bild: AFP 10. Juni 2012, 14:062012-06-10 14:06:49 © SZ.de/jbe/jab