Fußball-EM:Briten wollen EM 2028

Die Fußballverbände Großbritanniens wollen sich, angeführt von England sowie Irland, gemeinsam um die Austragung der Fußball-Europameisterschaft 2028 bewerben. "Es wäre eine Ehre und ein Privileg, bei der Euro 2028 ganz Europa willkommen zu heißen", hieß es in einer gemeinsamen Stellungnahme. Zugleich wurden die britischen Pläne begraben, zusammen die WM 2030 auszurichten.

Zuletzt war Englands Bewerbung um die WM 2018, die in Russland stattfand, gescheitert. Die britische Regierung erklärte, sie unterstütze die Entscheidung der fünf Verbände. Für die Bewerbung um die EM 2028 wurden bereits Mittel in Höhe von rund 3,3 Millionen Euro für eine Machbarkeitsstudie zugesagt. Die nächste EM 2024 findet in Deutschland statt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB