Fußball-EM:14 Jahre nach dem ersten Titel: Navas sieht gleichen Spirit

Navas (l) hofft auf seinen ersten Einsatz im letzten Gruppenspiel der Spanier gegen Albanien. (Foto: Petros Karadjias/AP/dpa)

Jesús Navas ist im spanischen Nationalteam verblieben aus der dominierenden Mannschaft, die 2010 und 2012 Welt- und Europameister wurde. Das aktuelle Team sieht er auf einem ähnlichen Weg wie damals.

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Düsseldorf (dpa) - Welt- und Europameister Jesús Navas erkennt im aktuellen spanischen Nationalteam denselben Spirit wie in den großen Titel-Teams der Spanier vor gut zehn Jahren. Der inzwischen 38 Jahre alte Flügelspieler vom FC Sevilla hofft heute (21.00 Uhr/RTL und MagentaTV) im letzten Gruppenspiel Spaniens gegen Albanien auf seinen ersten Einsatz bei dieser EM.

Der Routinier ist der einzige verbliebene spanische Nationalspieler aus dem erfolgreichen WM-Team von 2010 und EM-Team von 2012. „Ich sehe den Spaß in dieser Mannschaft. Und der ist ähnlich zu dem von damals“, sagte Navas vor dem letzten Vorrundenspiel Spaniens. 

Mit zwei Siegen und 4:0 Toren steht Spanien bereits als Vorrundensieger der Gruppe B fest. Für viele Fachleute ist das Team bislang der Topfavorit auf den Titel in diesem Jahr. „Es ist mitunter der beste Fußball, den wir spielen“, sagte Navas. „Aber wir müssen demütig bleiben, das Turnier ist noch lang.“

© dpa-infocom, dpa:240624-99-507622/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: