bedeckt München 14°

Fußball - Dresden:Dynamo-Sportgeschäftsführer Minge kündigt Investitionen an

Dresden (dpa) - Dynamo Dresdens Sportgeschäftsführer Ralf Minge will künftig mehr Geld in neue Spieler investieren. "Wir sollten uns im Klaren darüber sein, dass wir wieder vermehrt in die Mannschaft auflegen müssen", sagte der 59-Jährige gegenüber dem MDR. "Fakt ist, der Plan, den wir im Sommer hatten, ist noch nicht so aufgegangen wie gewünscht. Das ziehe ich auf meinen Tisch, dafür stehe ich gerade."

Mit nur zwölf Zählern ist Dresden derzeit Vorletzer der 2. Fußball-Bundesliga. "Der Schwerpunkt war zunächst die Entschuldung des Vereins, jetzt sind wir dabei die Rahmenbedingungen für den nächsten Schritt, konkret das Trainingszentrum, zu finanzieren. Wenn wir den nächsten Schritt gehen wollen, muss ein Umdenken stattfinden. Da beziehe ich mich mit ein. Es fällt mir als alter Schotte schwer, denn ich betrachte jeden Euro als meinen eigenen", erklärte Minge.

Angesichts eines Jahresüberschusses von 4,5 Millionen Euro, den Dynamo am 16. November auf der Mitgliederversammlung verkünden wird, stehen jedoch weitere Mittel zur Verfügung. Mit 9,5 Millionen Euro besitzen die Sachsen so viel Eigenkapital wie noch nie.