Fußball:Dämpfer für Hannover 96: Niederlage bei St. Pauli

Fußball
St. Paulis Lukas Daschner (2.v.l.) trifft zum 1:0 gegen Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler. Foto: Michael Schwartz/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Hannover 96 hat erneut einen Rückschlag im Rennen um die oberen Tabellenränge in der 2. Fußball-Bundesliga kassiert. Die Niedersachsen unterlagen am Sonntagnachmittag beim FC St. Pauli verdient 0:2 (0:2).

Damit bleibt der Abstand der 96er von acht Punkten auf den Aufstiegs-Relegationsrang bestehen. Der 29 Jahre alte St. Pauli-Trainer Fabian Hürzeler feierte dagegen ein erfolgreiches Heimdebüt, für den Kiez-Club war es ein bedeutender Sieg im Abstiegskampf.

Die viel aktiveren und vor dem Tor konsequenteren Hamburger beendeten zudem die fast 29 Jahre andauernde Sieglos-Serie im Millerntor-Stadion gegen Hannover. Für Hürzeler ist es nach dem 1:0 in Nürnberg in der Vorwoche der zweite Sieg im zweiten Ligaspiel.

Die Gastgeber gingen vor 29.456 Zuschauern durch Lukas Daschner (17. Minute) in Führung, nachdem 96-Torwart Ron-Robert Zieler einen Schuss unglücklich in die Richtung des Angreifers abwehrte und Daschner nur noch einschieben musste. Der Australier Connor Metcalfe (27.) erhöhte mit einem schönen Schlenzer. Der Treffer musste allerdings zunächst durch den Video-Schiedsrichter bestätigt werden und blieb auch danach umstritten.

In der zweiten Halbzeit geriet Hannover nach der Gelb-Roten Karte für Innenverteidiger Phil Neumann in der 61. Minute auch noch in Unterzahl, gegen die drohende Niederlage wehrten sich die Niedersachsen anschließend kaum noch. Ein vermeintlicher weiterer Treffer von Daschner wurde nach Eingreifen des VAR noch zurückgenommen.

© dpa-infocom, dpa:230205-99-482929/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema