bedeckt München
vgwortpixel

Fußball-Bundesliga:Klinsmanns Pech

Hertha verspielt Führung in Frankfurt

Jürgen Klinsmann hat im zweiten Spiel als Trainer von Hertha BSC den ersten Sieg knapp verpasst. Die Berliner kamen zum Auftakt des 14. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Eintracht Frankfurt trotz einer 2:0-Führung nur zu einem 2:2 (1:0) und bleiben auf dem 16. Platz. Nach zuletzt fünf Niederlagen nacheinander erzielten Dodi Lukebakio (30.) und Marko Grujic (63.) die Hertha-Tore. Martin Hinteregger (65.) und der eingewechselte Sebastian Rode (86.) verhinderten die vierte Frankfurter Liga-Niederlage in Serie. Bei strömendem Regen sahen die fröstelnden Zuschauer einen verhaltenen Beginn, wurden aber mit einer aufregenden Schlussphase versöhnt. Die Berliner zeigten vielversprechende Ansätze und standen vor allem defensiv sicherer als gegen Dortmund, als es nach 20 Minuten schon 0:2 gestanden hatte. Die Eintracht war spielbestimmend und hatte mehr Ballbesitz. "Wir müssen enttäuscht sein", sagte Rode am DAZN-Mikrofon: "Die Herthaner haben zwei, drei Chancen und machen zwei Tore. Am Ende sind wir froh, einen Punkt zu haben. Aber heute hätte es mehr sein sollen."