Fußball-Bundesliga:Herthas Kalou meldet sich mit drei Toren zurück

Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Herthas Torschütze Salomon Kalou (r) freut sich über seinen Treffer zum 1:0.

(Foto: dpa)

Salomon Kalou hat die Heimsiegserie von Hertha BSC fortgeführt. Durch den 3:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach steht der Verein vorerst auf Rang drei der Fußball-Bundesliga.

Überlegen gewannen die Berliner das Spiel mit Kalous drei Treffern 3:0 (2:0) gegen die lange in Unterzahl spielenden Gegner. Quasi im Alleingang entschied Kalou damit die Partie und holte drei wichtige Punkte für sein Team. Es waren die ersten Saisontreffer des Ivorers. "Die erste Halbzeit war genauso, wie wir uns das vorgestellt haben. In der zweiten Halbzeit war das 2:0 ein schwieriges Ergebnis. Gladbach hatte zwei oder drei gute Möglichkeiten ", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai im Anschluss an das Spiel.

Die Gladbacher sind nun bereits fünf Liga-Spiele ohne Sieg und Tor. "Es kommt dann einiges zusammen heute", sagte Sportdirektor Max Eberl. "Da brauchen wir jetzt nicht mehr großartig drüber reden. Wir sollten jetzt anfangen zu punkten."

In der Anfangsphase dominierten die Gladbacher das Spiel - bis zur ersten Chance und dem Treffer von Kalou (18. Minute). Danach verloren sie das Konzept. "Wir waren zu undiszipliniert, zu wild im Zweikampf", sagte Trainer André Schubert.

Fünfter Sieg im fünften Heimspiel

Borussia Mönchengladbach musste früh auf Patrick Hermann verzichten, der aufgrund einer Verletzung am Sprunggelenk ausgewechsel werden musste. Im droht möglicherweise ein längerer Ausfall. Der Club teilte noch am Abend mit, dass sich Hermann auf dem Weg ins Krankenhaus befinde. "Er sagt, es hat geknackt und der Knochen ist vielleicht kaputt. Für Patrick ist das eine Katastrophe", so Gladbachs Manager Max Eberl. In der Saisonvorbereitung hatte der 25-Jährige eine Schambeinverletzung, im September fiel er mit einem Muskelfaserriss aus.

Während des Spiels gegen Hertha musste die Mannschaft ohne einen weiteren DFB-Spieler weitermachen. Christoph Kramer erhielt in der 39. Minute aufgrund wiederholten Foulspiels nach einer Gelb-Roten Karte einen Platzverweis.

© SZ.de/dpa/SID/lkr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB