bedeckt München 10°

Fußball:BFV streicht Ligapokal

Nachdem das bayerische Kabinett am Mittwoch eine Aussetzung der geplanten weiteren Öffnungsschritte bis mindestens zum 26. April beschlossen hat, ist eine Durchführung des Ligapokal-Wettbewerbs nicht mehr möglich. Das gab der Bayerische Fußball-Verband (BFV) am Donnerstag bekannt. "Entsprechend wird dieser auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene als Zusatzwettbewerb gestrichen", hieß es in der Mitteilung. Diese Regelung gelte jedoch nicht für die Regionalliga Bayern, für deren Ligapokal-Wettbewerb mit den beteiligten Vereinen noch eine gesonderte Entscheidung zu treffen sei.

Der BFV hatte Ende März einen Vier-Punkte-Plan für den Umgang mit der aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochenen Spielzeit 2019/21 beschlossen. Darin wurde festgehalten, dass der Ligapokal-Wettbewerb nicht fortgeführt werden könne, wenn ab dem 19. April kein Trainingsbetrieb mit Kontakt in Bayern möglich sein sollte. Beim Verbandspokal-Wettbewerb der Frauen und der Juniorinnen sowie Junioren werden laut BFV noch individuelle Lösungen erarbeitet.

© SZ vom 09.04.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema