bedeckt München
vgwortpixel

Frauenfußball-EM:Vier Elfmeter für Österreich - kein Tor

Dänemarks Torhüterin Stina Lykke Petersen (r.) hält einen Elfmeter von Viktoria Pinther (l.).

(Foto: AFP)
  • Die österreichische Mannschaft verpasst den Einzug ins Fniale der Frauenfußball-EM.
  • Gegner Dänemark siegt 3:0 im Elfemeterschießen, weil keine der ÖFB-Spielerinnen trifft.
  • Schon in der ersten Halbzeit scheitern die Österreicherinnen vom Punkt.

Deutschland-Bezwinger Dänemark hat das Finale der Fußball-Europameisterschaft der Frauen in den Niederlanden erreicht. Die Mannschaft von Trainer Nils Nielsen besiegte am Donnerstag im ersten Halbfinale in Breda EM-Neuling Österreich im Elfmeterschießen mit 3:0 (0:0, 0:0). Sowohl nach 90 Minuten als auch nach der Verlängerung hatte es 0:0 gestanden.

In Laura Feiersinger, Viktoria Pinther und Verena Aschauer vergaben im Elfmeterschießen gleich die drei ersten österreichischen Schützinnen. Im Finale treffen die Däninnen nun am Sonntag in Enschede (17.00 Uhr/ZDF und Eurosport) auf die Niederlande, die England 3:0 besiegte.

Die Däninnen, die am Sonntag im Viertelfinale die deutsche Auswahl mit 2:1 aus dem Turnier geworfen hatten, waren im Stadion Rat Verlegh die insgesamt bessere Mannschaft. Allerdings konnte das Team um die Wolfsburgerin Pernille Harder seine Chancen nicht nutzen. Auf der anderen Seite vergab die für den SC Freiburg spielende Sarah Puntigam die größte Möglichkeit, als sie in der 13. Minute einen Handelfmeter über das Tor drosch. Im Viertelfinale gegen Spanien hatte Puntigam im Elfmeterschießen (5:3) noch wie alle fünf österreichischen Spielerinnen getroffen und den entscheidenden Strafstoß verwandelt.

Frauenfußball-EM Darf Steffi Jones weitermachen?

Frauenfußball

Darf Steffi Jones weitermachen?

Als die unerfahrene Trainerin die deutsche Frauen-Nationalmannschaft übernahm, änderte Steffi Jones viel - und überforderte ihr Team. Nach dem frühen EM-Aus ist ihr Job in Gefahr.   Von Anna Dreher