Frauen-Fußball:Spielerinnen des FC Bayern siegen 7:1

Die Fußballerinnen des FC Bayern haben sich am Samstag souverän mit 7:1 (5:0) gegen Bayer Leverkusen durchgesetzt. In der ersten Partie nach der Länderspielpause ging der deutsche Meister in der zweiten Minute durch Linda Dallmann in Führung. Die Leverkusenerinnen hatten große Probleme und kassierten durch Lea Schüller das 0:2 nach nicht einmal einer Viertelstunde. Bis zum Pausenpfiff legten Maximiliane Rall (23. Minute), Giulia Gwinn (27.) und Schüller (29.) nach. Torhungrig und dominant blieben die Bayern auch nach dem Seitenwechsel. Viviane Asseyi (62.) und Rall (64.) erhöhten. Ein Tor gelang auch Leverkusen: Amira Arfaoui setzte den Schlusspunkt zum 7:1 (75.). "Wir haben eine super erste Halbzeit gespielt und unfassbar viele Situationen vor dem Tor kreiert", sagte FCB-Trainer Jens Scheuer. "Auch in der zweiten Hälfte haben wir weiter stark nach vorne gespielt und dabei viele Wechsel vorgenommen, um vielen Spielerinnen Einsatzzeit zu geben und die Belastung nach den Länderspieleinsätzen zu steuern. Das ist uns insgesamt alles gut gelungen." Damit hatten die Münchnerinnen die Tabellenspitze der Bundesliga zurückerobert. Doch am Sonntag waren sie wieder Zweite - weil Wolfsburg mit 5:0 erwartungsgemäß gegen Jena gewann.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB