bedeckt München

Frankreich:Nizzas Spiel abgesagt

In der französischen Fußball-Liga ist das Spiel zwischen Olympique Marseille und OGC Nizza am kommenden Samstag abgesagt worden. Wie die LFP am Dienstag mitteilte, gab es bei mindestens zehn Spielern von Nizza einen positiven Corona-Test. Daraufhin wurde die Partie auf einen noch nicht bestimmten Termin verschoben. In Nizza steht auch das Europa-League-Rückspiel von Bayer Leverkusen an. Ob die Partie am 3. Dezember ebenfalls gefährdet ist, war zunächst unklar.

Fest steht mittlerweile, dass Sportveranstaltungen in Frankreich mindestens bis Januar ohne Zuschauer in den Arenen stattfinden werden. Das verkündete die französische Regierung am Dienstag. Frankreich ist eines der am stärksten von der Pandemie betroffenen Länder weltweit, die Johns Hopkins University hat mehr als zwei Millionen Infektionsfälle registriert. Seit Ende Oktober gibt es in Frankreich erneut einen landesweiten Lockdown, der vorerst bis zum 1. Dezember gelten soll, wie Präsident Emmanuel Macron zuletzt mitgeteilt hatte. Sollten die Infektionszahlen sinken, könnten im neuen Jahr wieder Zuschauer in den Arenen zugelassen werden - dann aber mit strikten Auflagen und nur in geringer Anzahl.

© SZ vom 18.11.2020 / dpa, sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema