Formel E:Audi steigt aus

Die Motorsportsparte von Automobilhersteller Audi beendet zum Ende der Saison das Engagement in der Formel E. Nach sieben Jahren werden Lucas di Grassi und René Rast am kommenden Wochenende zum letzten Mal die elektrischen Boliden des Audi Sport Abt Schaeffler-Teams pilotieren, wie Audi mitteilte. In BMW hatte zuvor ein weiterer deutscher Hersteller den Ausstieg aus der FIA-Serie verkündet. Audi wird sich ab dem kommenden Jahr verstärkt auf die Rallye Dakar konzentrieren.

Audi war von Beginn der vollelektrischen Rennserie am Start. Der Brasilianer di Grassi ist der einzige Fahrer im Feld, der bisher alle Rennen der Formel E für ein Team bestritten hat. Der 36 Jahre alte ehemalige Formel 1-Pilot gewann in der dritten Saison den Fahrer-Titel. Vor den beiden letzten Rennen hat di Grassi trotz Platz 14 und 62 Punkten immer noch Chancen auf den WM-Titel, da der führende Nyck de Vries aus den Niederlanden von Mercedes-EQ nur 33 Zähler mehr auf dem Konto hat. 60 Punkte werden an dem Wochenende vergeben. Der Mindener Rast, der erst vor dieser Saison vom Deutschen Tourenwagen-Masters in die Formel E gewechselt ist, weist als Zehnter 72 Punkte auf.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB