bedeckt München 13°

Formel-1-Transfermarkt:Platz bei Haas

Formel-1-Team Haas holt Mazepin

Beförderung: Der Russe Nikita Mazepin, 21, steigt nach dieser Saison von der Formel 2 in die Formel 1 auf.

(Foto: Sergei Fadeichev/dpa)

Ein Cockpit für die kommende Saison hat der US-Rennstall Haas an den Russen Mazepin vergeben. Der zweite Platz ist noch frei - und wird wohl an Mick Schumacher gehen. Die Entscheidung soll bald verkündet werden.

Von Philipp Schneider, Sakhir/München

Das US-amerikanische Team Haas hat am Dienstag wie erwartet den Russen Nikita Mazepin als Fahrer für die kommende Formel-1-Saison bestätigt. Der 21 Jahre alte Formel-2-Pilot hat einen Vertrag über mehrere Jahre unterschrieben. Dies teilte der Rennstall vor dem zweiten Rennen in Bahrain mit. Mazepins wohlhabender Vater Dimitri fördert die Karriere des Sohnes, sein Geld kommt nun auch Haas zugute. Sehr bald soll nach SZ-Informationen verkündet werden, dass das zweite Haas-Cockpit an Mick Schumacher, 21, übergeben wird.

Der Sohn des siebenmaligen Weltmeisters Michael Schumacher führt zwei Rennen vor Ende der Formel-2-Saison die Gesamtwertung mit 14 Punkten an. Sein einziger Konkurrent um den Titel, der Brite Callum Ilott, hatte ausgeplaudert, dass er keinen Formel-1-Platz ergattern konnte. Sollte Ilott den Rückstand auf Schumacher noch aufholen und sich die Meisterschaft sichern, könnte es so zu einer kuriosen Situation kommen: Das Reglement sieht vor, dass der Formel-2-Meister die Rennserie verlassen muss. Die Cockpits bei Haas wären dann aber bereits vergeben.

© SZ vom 02.12.2020
Zur SZ-Startseite