bedeckt München 30°

Formel 1 in Spielberg:Vettel weit zurück - Bottas auf der Pole

Austrian Grand Prix

Sebastian Vettel erlebte im ersten Qualifying der Saison gleich eine Enttäuschung.

(Foto: REUTERS)

Beim Qualifying in Spielberg enttäuscht Sebastian Vettel und startet im Rennen von weit hinten. Der Finne Valtteri Bottas ist der Schnellste, knapp vor Lewis Hamilton.

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat sich die erste Pole Position der Formel-1-Saison gesichert. Beim wegen der Corona-Pandemie um fast vier Monate verspäteten Auftakt in Spielberg/Österreich verwies der Finne im Qualifying seinen Teamkollegen Lewis Hamilton um zwölf Tausendstelsekunden auf Rang zwei. Hier geht es zum Ergebnis.

Red-Bull-Pilot Max Verstappen holte sich beim Heimrennen seines Rennstalls Rang drei.

Der Heppenheimer Sebastian Vettel geht zu Beginn seiner Abschiedstournee im Ferrari nur von Startplatz elf ins Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky). Zuletzt hatte Vettel 2019 bei seinem Heimspiel in Hockenheim das Q3 verpasst. "Ich dachte, wir wären ein bisschen schneller. Die anderen konnten mehr zulegen als wir. Die letzte Runde war nicht die sauberste, es war nicht gut genug", sagte Vettel bei Sky: "Ich denke, im Rennen sind wir schneller."

Auch Vettels Teamkollege Charles Leclerc enttäuschte als Siebter mit 0,984 Sekunden Rückstand auf Bottas, der die zwölfte Pole seiner Karriere feierte.

© SZ.de/sid/ebc

Vettel in der Formel 1
:Mit Knall und Getöse

Kurz vor dem Start der Formel-1-Saison riskiert Sebastian Vettel den sofortigen Bruch mit Ferrari. Er korrigiert seine eigene Darstellung - geht aber als Aufrechter.

Von Philipp Schneider

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite