Formel 1:Die Geldmeisterschaft geht los

Lesezeit: 5 min

Wieder ein goldener Abschluss? Max Verstappen will seine Weltmeistertauglichkeit in dieser Saison zum dritten Mal beweisen. (Foto: Sem van der Wal/ANP/Imago)

Von Boom zu Boom um die Welt: In der Formel 1 lassen Amerikanisierung und Arabisierung die Geldspeicher anschwellen. Max Verstappen hofft auf Spannung und den dritten WM-Titel - auch, um Kritiker verstummen zu lassen.

Von Elmar Brümmer, Sakhir

Kräftig und huldvoll, als sei er der wahre Regent des Königreichs Bahrain, hebt Max Verstappen hoch über der Hauptstadt Manama die behandschuhte rechte Hand. Die Geste des Weltmeisters ist unmissverständlich und nicht zu übersehen. Sie krönt ein mächtiges Transparent, das mit seinen gut 170 Metern Länge den Almoayyed Tower heruntergerollt wurde, Bahrains einzigen richtigen Wolkenkratzer.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLewis Hamilton im Interview
:"Ich bin bereit, meine Karriere zu riskieren"

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton spricht über den Preis seiner oft einsamen Kritik an Missständen, erzählt, warum er Sebastian Vettel für einen Ehrenmann hält - und welche Schwäche er bei vielen seiner Gegner ausgemacht hat.

Interview von Philipp Schneider

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: