bedeckt München

Formel 1 in Imola:Verstappen siegt in turbulentem Rennen vor Hamilton

Der Schnellste in Imola: Max Verstappen.

(Foto: AFP)

Bei zahlreichen Unfällen rutscht auch Weltmeister Hamilton von der Strecke - er holt aber Position um Position auf. Verstappen siegt souverän, die Deutschen enttäuschen.

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat den turbulenten Großen Preis der Emilia-Romagna gewonnen. Der Niederländer triumphierte in Imola vor Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes und Lando Norris im McLaren (beide England), es war Verstappens elfter Grand-Prix-Sieg. Hamilton behält allerdings dank des Extrapunktes für die schnellste Rennrunde die WM-Führung mit einem Punkt Vorsprung auf Verstappen.

"Es war eine große Herausforderung, gerade am Anfang bei der Nässe", sagte Verstappen: "Die Saison ist noch lang, da kommt noch einiges." Hamilton, der nach einem Ausrutscher zwischenzeitlich auf Rang neun zurückgefallen war, erklärte: "Es war nicht mein bester Tag. Ich danke dem Team, dass sie mir geholfen haben, das wieder hinzukriegen."

Enttäuschend verlief das zweite Saisonrennen aus Sicht von Sebastian Vettel. Der viermalige Champion musste nach technischen Problemen an seinem Aston Martin aus der Boxengasse starten, kurz vor dem Ende musste er seinen Boliden mit einem Getriebeschaden abstellen, wurde aber als 15. geführt. Neuling Mick Schumacher leistete sich einen Abflug, konnte im unterlegenen Haas mit Rang 16 allerdings erneut seinen russischen Teamkollegen Nikita Masepin hinter sich lassen.

Das Rennen, das bei Nässe gestartet wurde, war geprägt von Ausrutschern und einer gut 30-minütigen Unterbrechung nach einem Crash zwischen Mercedes-Pilot Valtteri Bottas und George Russell im Williams.

© SZ/sid/ebc
Zur SZ-Startseite
Formula 1 2021: Emilia Romagna GP AUTODROMO INTERNAZIONALE ENZO E DINO FERRARI, ITALY - APRIL 15: Fernando Alonso, Alpi

Fernando Alonso in der Formel 1
:Sie nennen ihn Pate

Der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso will der Welt mit 39 Jahren noch einmal beweisen, wie sehr er es draufhat - und muss dafür eine neue Rolle ausfüllen.

Von Philipp Schneider

Lesen Sie mehr zum Thema