Süddeutsche Zeitung

Formel 1:Geld aus Hollywood

Die Hollywood-Schauspieler und Wrexham-Eigentümer Ryan Reynolds und Rob McElhenney steigen beim Formel-1-Team Alpine ein. Wie Renault, die Muttergesellschaft des Rennstalls, bekannt gab, sind die Schauspieler Teil einer Investorengruppe, welche für 200 Millionen Euro 24 Prozent des Teams erworben hat. Reynolds und McElhenney hatten im Februar 2021 schon den walisischen Fußball-Traditionsverein Wrexham AFC übernommen. Alpine, das in der Teamwertung aktuell auf Platz fünf liegt, will im Gesamtklassement auf Dauer zu den Formel-1-Topteams um Red Bull, Mercedes und Ferrari aufschließen. Die Finanzspritze aus Hollywood soll den Plan unterstützen. Ein weiteres Ziel von Alpine ist es, 2030 einen Umsatz von acht Milliarden Euro zu erzielen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5970802
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 27.06.2023 / sid
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.