bedeckt München 21°
vgwortpixel

Formel 1:Ecclestone für Stopp

Der langjährige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone plädiert dafür, die Saison 2020 aufgrund der Corona-Krise komplett ausfallen zu lassen. "Wir sollten die Meisterschaft dieses Jahr stoppen und nächstes Jahr hoffentlich wieder beginnen. Ich sehe nicht, wie man in diesem Jahr noch auf die notwendige Anzahl von Rennen kommen soll", sagte der 89-Jährige dem BBC Radio. Die ersten acht der 22 geplanten Saisonrennen sind bereits verschoben oder - wie im Falle des Großen Preises von Monaco - abgesagt worden. Nach aktuellem Plan soll die Saison Mitte Juni in Kanada starten. Für eine Wertung als Weltmeisterschaft braucht es mindestens acht Rennen. "Ich sehe nicht, wie das gehen soll", sagte Ecclestone. Sollte die Saison dennoch aufgenommen werden, gibt es für ihn nur einen Favoriten: Lewis Hamilton. "Er würde alle acht Rennen gewinnen. Es wäre keine tolle WM", ist Ecclestone überzeugt.

© SZ vom 06.04.2020 / SID

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite