Formel 1 in Bahrain:"Es wird explodieren"

Formel 1 in Bahrain: Diese beiden Männer standen in der Woche von Bahrain besonders im Fokus: Weltmeister Max Verstappen (links) und sein Teamchef Christian Horner bei der Siegesfeier.

Diese beiden Männer standen in der Woche von Bahrain besonders im Fokus: Weltmeister Max Verstappen (links) und sein Teamchef Christian Horner bei der Siegesfeier.

(Foto: Clive Rose/Getty Images)

Nach dem Sieg seines Sohns Max überrascht Jos Verstappen mit Aussagen zu Red-Bull-Teamchef Christian Horner. Es ist die nächste Eskalationsstufe im Machtkampf des Weltmeister-Rennstalls.

Von Anna Dreher, Sakhir

Der erste Grand Prix der neuen Formel-1-Saison war gerade zu Ende gegangen, als es wieder spannend wurde auf dem Bahrain International Circuit. Max Verstappen hatte geparkt, natürlich auf dem vordersten Platz hinter dem Schild mit der Nummer eins. Während ein Feuerwerk den Himmel erleuchtete, stieg er auf seinen Dienstwagen und zeigte sich in der phänotypischen Pose eines siegreichen PS-Gladiators: Arme angewinkelt zur Seite, Bizeps angespannt. Dann lief er an die Bande, wo sein Team wartete. Wen von Red Bull der Titelverteidiger wann und wie umarmen würde, darauf wurde jetzt besonders geachtet.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLewis Hamilton beim Formel-1-Auftakt
:Schon halb im Ferrari

In Bahrain beginnt für Lewis Hamilton eine besondere Formel-1-Saison. Er will mit Mercedes den Dominator Max Verstappen herausfordern - doch sein feststehender Wechsel zu Ferrari beeinflusst bereits ihn und die ganze Rennserie.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: