Obwohl die Philadelphia Eagles es als aktueller Super-Bowl-Sieger bis unter die letzten Acht geschafft haben, kann von einer souveränen Saison keine Rede sein. Im Wildcard-Spiel gegen die Chicago Bears hatte nur eine große Portion Glück das Weiterkommen gesichert. Beim entscheidenden Field-Goal-Versuch des Bears-Kickers Codey Parkey war ein doppelter Aluminiumtreffer die Rettung für die Eagles gewesen. Es war ein Sinnbild für das Auf und Ab in der bisherigen Spielzeit. Zwar gewannen die Eagles neun Spiele, sie verloren aber auch sieben. Die Defensive, die im vergangenen Jahr noch der Schlüssel zum Erfolg gewesen war, lässt die Form aus dem Meisterjahr vermissen. Sorgen macht auch die Quarterback-Position. Nick Foles musste nach der Verletzung von Stamm-Quarterback Carson Wentz erneut einspringen. Schon im vergangenen Jahr hatte der Ersatzmann in den Playoffs aushelfen müssen und sein Team am Ende zum Super-Bowl-Gewinn geführt. In diesem Jahr fehlt Foles allerding die Konstanz - so wie seinem gesamten Team.

Prognose: Angeführt von Brees, Kamara und Thomas lassen sich die Saints auch von Super-Bowl-Champion Philadelphia nicht aufhalten. Ein so klares Ergebnis wie im November ist aber nicht zu erwarten.

Bild: dpa 11. Januar 2019, 16:272019-01-11 16:27:53 ©  SZ.de/tbr/rus