Derby d'Italia in der Serie A:Inter ist besser - in allen Belangen

Derby d'Italia in der Serie A: Bereitete den einzigen Treffer des Tages vor: Inter-Verteidiger Benjamin Pavard.

Bereitete den einzigen Treffer des Tages vor: Inter-Verteidiger Benjamin Pavard.

(Foto: Daniele Mascolo/Reuters)

Inter Mailand zeigt im Spitzenspiel gegen Juventus, dass es derzeit die beste Mannschaft Italiens ist. Das Team um den früheren Bayern-Profi Benjamin Pavard treibt ein großes Ziel an.

Von Oliver Meiler

Ein Tor nur, ein Eigentor dann auch noch. Die Kulturpessimisten des italienischen Fußballs, die Dauernörgler, die im Calcio nur Zynismus sehen, werden im jüngsten Derby d'Italia, Inter Mailand gegen Juventus Turin, diesem 1:0 an der Spitze der Serie A, eine Illustration ihrer Meinung ausmachen wollen. Zumal dann, wenn sie nur das Telegramm dazu angeschaut haben. Und nicht das Spiel.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKylian Mbappé
:Seine Mutter verhandelt hart für ihn

Er wollte vor drei Jahren weg aus Paris, vor zwei, vor einem. Aber immer wieder stellte der Ausnahmefußballer Kylian Mbappé die Interessen seines Heimatlands über seine eigenen. Nun ist laut französischen Medien sein Wechsel zu Real Madrid beschlossen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: