FC Schalke 04: Im Quarantäne-Camp

Bundesliga-Absteiger Schalke 04 geht wenige Tage vor dem Start der 2. Liga in ein Quarantäne-Trainingslager. Zuvor hatte sich eine Corona-Infektion bei Torwart Ralf Fährmann durch einen PCR-Test bestätigt, wie Sportdirektor Rouven Schröder am Dienstag bestätigte. "Die Lizenzspielerabteilung begibt sich in ein freiwilliges Trainingslager, um mögliche Infektionsketten zu verhindern ", teilten die Schalker vor dem Auftakt-Topspiel gegen den Hamburger SV am Freitag (20.30 Uhr/Sat.1 und Sky) mit. Am Montag hatte der Klub wegen des Postiv-Tests bei Fährmann das Training abgesagt, alle weiteren Schnelltests verliefen negativ.

Zwei zuletzt bei Schalke aktive Spieler bleiben derweil in der Bundesliga: Der österreichische Nationalspieler Alessandro Schöpf, 27, wechselt ablösefrei zu Arminia Bielefeld. Der von Eintracht Frankfurt im Frühjahr an Schalke verliehene dänische Torwart Frederik Rönnow, 28, geht zu Union Berlin.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB