bedeckt München 24°

FC Schalke 04:Harit begnadigt

Schalke 04, das Tabellenschlusslicht der Bundesliga, hat den marokkanischen Nationalspieler Amine Harit begnadigt, sodass der 23-jährige Offensivspieler am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining der Lizenzspieler zurückkehren kann. Zuletzt hatte Harit aus disziplinarischen Gründen zwei Wochen individuell trainiert. "Wir haben von Vornherein gesagt, dass Amines Denkpause endlich sein kann, wenn er die richtigen Schlussfolgerungen aus seinem Verhalten zieht", sagte Sportvorstand Jochen Schneider. Im Gespräch habe der Profi den Klub davon überzeugt, "dass er wieder ein wertvoller Bestandteil der Mannschaft sein kann. Zusammen mit dem Trainer-Team um Chefcoach Manuel Baum wird er alles daransetzen, sein fußballerisches Potenzial wieder abzurufen", so Schneider.

Schalke hatte stets betont, dass der Nordafrikaner ein großes sportliches Potenzial besitze, das er allerdings zu selten abrufe. Harit spielt seit 2017 auf Schalke. Außer Harit war auch Nabil Bentaleb von den Königsblauen vom Teamtraining suspendiert worden. Hier ist allerdings eine Trennung spätestens am Saisonende angedacht. Die Trennung von Angreifer Vedad Ibisevic hatte der Klub bereits am 24. November verkündet.

© SZ vom 09.12.2020 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB